Autopflege und -instandhaltung

Insekten von Scheiben und Lack lösen – So gelingt‘s garantiert

Insektenreste an Windschutzscheibe erschweren Sicht auf die Straße.
+
Insektenreste sehen nicht nur unschön aus, sondern können sich im schlimmsten Fall zu hartnäckigen Lackschäden entwickeln.

Mit Insektenleichen beklebte Windschutzscheiben machen bekanntlich nicht viel her, sind aber unvermeidbar. Hier erfahren Sie, wie sich die Reste leicht entfernen lassen.

Nach einer längeren Autobahnfahrt bleibt es wohl niemand aus, die Windschutzscheibe ist mit zahlreichen Insekten gespickt. Diese lassen sich erfahrungsgemäß auch mit dem Scheibenwischer* nicht so ohne Weiteres von der Scheibe abreiben. Stattdessen entstehen nur noch kleinteiligere Insektenreste, die unschöne Flecken hinterlassen und sogar den Autolack angreifen können. Hier lesen Sie, wie sie sich das Ausprobieren zahlreicher, erfolgloser Reinigungsmethoden durch einen simplen Putz-Hack sparen können.

Scheibenwischer-Flüssigkeit als Allzweckwaffe – lieber nicht

Zwar naheliegend aber dennoch nutzlos – durch die Reinigung mit Scheibenwischer-Flüssigkeit kommen Sie nicht ans Ziel, in diesem Fall an ein sauberes Auto. Denn das gewöhnlich nutzvolle Gemisch säubert weniger als das es verschmiert. Um die Körper aber auch die harten Chitinpanzer von Käfern und Co. erfolgreich zu entfernen, bedarf es anderen Reinigungsmethoden.

Aber aufgepasst: Um dauerhafte Lackschäden zu vermeiden, sollten Sie Verunreinigungen Ihres Autos durch Insekten zeitnah beseitigen. Denn die Kombination aus Eiweiß und dem Chitin-Panzer der Kleintiere greift oftmals den Lack an und brennt sich gegebenenfalls durch Sonnenlicht und die Motorwärme richtig ein. So enden Sie mit hartnäckigen Lackschäden, die sich nur schwer entfernen lassen und Sie möglicherweise richtig viel kosten.

Wichtig bei der Reinigung unmittelbar nach der Verschmutzung Ihres Autos ist, dass Sie scharfe und/oder ätzende Reinigungsmittel und auch ungeeignete Schwämme umgehen, um durch eine schonende Reinigung den Lack Ihres Autos zu schützen. Besonders die Säuberung der Scheinwerfer- und Leuchtenabdeckungen bedarf Feingefühl, da diese ausgesprochen empfindlich und schnell beschädigt sind.

Lesen Sie auch: Auto waschen auf Privatgrundstück: Ist das erlaubt?

So befreien Sie Ihr Auto richtig von Insektenresten

Sie können sowohl spezielle Insekten-Putzschwämme, als auch mit Proteinlöser angereichertes Insekten-Entferner-Mittel im Fachbedarf und/oder online käuflich erwerben. Mit diesen Produkten gelingt Ihnen das Ablösen der Insektenleichen von Lack und Scheiben wesentlich einfacher.

Es gibt allerdings auch eine günstigere, weniger aufwendige Variante, die Ihnen auch ohne Spezialreiniger, die Autoreinigung ohne spätere Lackschäden ermöglicht. Der Automobilreiseclub Deutschland (ARCD – nicht zu verwechseln mit dem bekannten ADAC) eröffnete den Auto-Experten von „Excase“, dass auch Obstnetze aus Polyethylen eine effektive Geheimwaffe im Kampf gegen den Insektendreck bilden. Suchen Sie im Supermarkt Ihrer Wahl, einfach nach besagten Obstnetzen (diese sind meistens in Kombination mit exotischen Früchten zu finden) und stülpen Sie dieses anschließend lediglich um einen einfachen Schwamm. Mit diesem Zaubermittel können Sie danach vorsichtig über die betroffenen Stellen an Ihrem Auto gehen.  (Clara Kistner) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare