1. tz
  2. Auto

Jean Pierre Kraemer: Schaden im Pace-Museum – „Das ist krass!“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jean Pierre Kreamer hat in Dortmund das PACE-Museum eröffnet. Nur wenige Tage später ist schon das erste Ausstellungsstück kaputt.
Jean Pierre Kraemer hat erneut Ärger mit seinem PACE-Museum – eine Besucherin hat eines der Ausstellungsstücke zerstört. © Instagram (JeanPierreKraemer)

Jean Pierre Kraemer hat in Dortmund das PACE-Museum eröffnet. Nur wenige Tage später ist schon das erste Ausstellungsstück kaputt.

Dortmund – Die Eröffnung seines Automuseums PACE (eine Abkürzung für „Performance and Car Education“) war für den Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer eine echte Achterbahnfahrt. Zunächst konnte er das Museum wegen der Corona-Beschränkungen nicht öffnen. Später musste er dann noch einmal eine sechsstellige Summe in das Projekt investieren, weil gewisse Auflagen nicht erfüllt wurden. Inzwischen wurde das PACE-Museum in Dortmund eröffnet. Lange hielt die Freude darüber nicht, denn das erste Ausstellungsstück ist schon kaputt.
24auto.de verrät, warum Jean Pierre Kraemer trotzdem nicht sauer ist.

In einer Instagram-Story teilte Jean Pierre Kramer eine Aufnahme des Vorfalls. Zu sehen ist eine Gruppe von Mädchen, die neben einem Ausstellungsstück posieren und offenbar Fotos für Instagram machen. Eines der Mädchen setzt sich dabei offenbar auf die Front des Momentum (ein umgebauter KTM für die Essen Motor Show 2020), die dabei bricht. „Das ist echt krass“, zeigt sich der Autotuner geschockt.

Auch interessant

Kommentare