Geschwindigkeitsrausch

Kein Bugatti, kein Koenigsegg: Das vermutlich schnellste Auto der Welt ist ein Ford

+
Die Ford-GT-Reihe ist bekannt für schnelle Flitzer. Hier zu sehen ein Ford GT Performance.

Sie glauben, ein Koenigsegg Agera RS ist mit seinen 459 km/h Top-Speed unschlagbar schnell? Falsch gedacht: Ein aufgemotzter Ford ist deutlich schneller.

2017 schnappte sich Koenigsegg mit seinem Agera RS den Rekord als schnellstens Serienfahrzeug der Welt. Unglaubliche 459 km/h schaffte der Supersportwagen aus Schweden und ließ den alten Rekordhalter alt aussehen: eine Sonderedition des Bugatti Veyron Super Sport schaffte bis dato 431 km/h.

Ford GT 2006 schafft es auf 483 km/h

Beide Höchstgeschwindigkeiten sind nichts gegen den Top-Speed eines aufgemotzten Ford GT 2006. Bei einem Geschwindigkeitsrennen auf abgesperrter Strecke schaffte der Supersportwagen 483 km/h nach rund 1,6 Kilometern.

Möglich wurde der Rekord aber erst nach einem umfassenden Tuning. Statt der standardmäßigen 550 PS treiben monstermäßige 2.500 PS den US-Flitzer an. Trotz dieser unbändigen Power hat der Ford GT immer noch eine Straßenzulassung und kann damit um den Weltrekord des schnellsten Straßenautos mitkämpfen.

Den wollen aber auch andere Fahrzeuge für sich beanspruchen. Wie das britische Nachrichtenportal Express berichtet, versuchen es ein Hennessey Venom F5 und abermals ein Supersportwagen von Koenigsegg, die Marke zu knacken.

Lesen Sie auch: Dieser Lamborghini brettert mit 3.500 PS über die Piste.

anb

Diese Sportwagen gehören zu den schnellsten der Welt

Nur sieben Exemplare gibt es vom Lykan Hypersport, wie der Hersteller W-Motors verlauten lässt. Der Supersportler schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h.
Nur sieben Exemplare gibt es vom Lykan Hypersport, wie der Hersteller W-Motors verlauten lässt. Der Supersportler schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h. © W Motors
Der Pagani Huayra übertrifft den Regera knapp um fünf km/h. Dafür hat er auch einen stolzen Preis: 1,14 Millionen Euro kostet er.
Der Pagani Huayra übertrifft den Regera knapp um fünf km/h. Dafür hat er auch einen stolzen Preis: 1,14 Millionen Euro kostet er. © pixabay
Der Bugatti Chiron überzeugt mit 420 km/h Höchstgeschwindigkeit nicht nur auf der Straße - sondern auch Fußballer Cristiano Ronaldo. Der hat nicht lange gezögert und sich ein neues Modell gegönnt.
Der Bugatti Chiron überzeugt mit 420 km/h Höchstgeschwindigkeit nicht nur auf der Straße - sondern auch Fußballer Cristiano Ronaldo. Der hat nicht lange gezögert und sich ein neues Modell gegönnt. © Bugatti
Momentan der schnellste Supersportwagen, den es zu kaufen gibt: Der Koenigsegg Agera RS hat mit 447 km/h die Nasenspitze vorn.
Momentan der schnellste Supersportwagen, den es zu kaufen gibt: Der Koenigsegg Agera RS hat mit 447 km/h die Nasenspitze vorn. © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hyundai-Logo: Die wahre Bedeutung kennen nur wenige - und sie ist seltsam
Hyundai-Logo: Die wahre Bedeutung kennen nur wenige - und sie ist seltsam
Wissen Sie, was das Skoda-Logo wirklich darstellen soll?
Wissen Sie, was das Skoda-Logo wirklich darstellen soll?
Zweifache Oma macht Rasern himmelangst - mit genialer Idee
Zweifache Oma macht Rasern himmelangst - mit genialer Idee
Rauchverbot im Auto: Wer es ignoriert, muss teuer dafür büßen
Rauchverbot im Auto: Wer es ignoriert, muss teuer dafür büßen

Kommentare