1. tz
  2. Auto

Kfz-Versicherung: So beeinflusst Ihre Postleitzahl die Kosten

Erstellt:

Kommentare

Wo genau man wohnt, entscheidet über die Höhe der Versicherungsprämie.
Wo genau man wohnt, entscheidet über die Höhe der Versicherungsprämie. © SP-X

Bei den Kosten für die Kfz-Versicherung spielt nicht nur der Wohnort eine Rolle. In manchen Städten ergeben sich massive Unterschiede je nach der Adresse.

Der Wohnort spielt bei den Kosten für die Kfz-Versicherung eine Rolle. Doch nicht nur Region oder Kommune sind von Bedeutung – auch die exakte Adresse entscheidet darüber, wie teuer es wird. Innerhalb ein und derselben Straße variiert die Prämienhöhe um bis zu 206 Euro, wie das Vergleichsportal „Check24“ ermittelt hat.

Auch interessant: Gebrauchtwagenkauf: Diese Unterlagen brauchen Sie, wenn Sie das Auto anmelden

Kfz-Versicherung: Welche Rolle Wohnort und Adresse spielen

In der Bergedorfer Straße in Hamburg beispielsweise kostet die Kfz-Vollkaskoversicherung für einen Golf VII im günstigsten Postleitgebiet 480 Euro pro Jahr, im teuersten 686 Euro.

Lesen Sie zudem: Saisonkennzeichen für den Sommer: Was Auto- und Motorradfahrer beachten müssen.

Große Preisunterschiede gibt es auch in der Landsberger Allee in Berlin (196 Euro jährlich) und der Georg-Schumann-Straße in Leipzig (105 Euro). Tendenziell sind bei langen Straßen die Innenstadtlagen teurer als die Randbezirke. Holger Holzer/SP-X

Auch interessant: Sonntags das Auto waschen – das darf man in Bayern längst nicht überall

Auch interessant

Kommentare