Kühlen Kopf bewahren

Klimaanlage im Auto richtig einstellen

Klimaanlage im Auto richtig einstellen
+
Nicht zu weit runterkühlen: Beim Einstellen der Klimaanlage im Auto spielt der genaue Wert der Umgebungstemperatur eine Rolle.

Wenn die Temperaturen steigen, sinkt die Konzentrationsfähigkeit bei Autofahrern - und die Unfall-Wahrscheinlichkeit nimmt zu. Wichtig ist, die Klimaanlage richtig einzustellen. Worauf ist zu achten?

München - Bei der Nutzung einer Klimaanlage im Auto kann man einiges falsch machen. Wichtig ist es nach Angaben des Tüv Süd beispielsweise, dass der Temperaturunterschied zwischen Innenraum und Umgebung nicht größer als acht Grad Celsius sein sollte.

Bei zu großen Differenzen könne es zu Erkältungen oder Herzkreislaufstörungen kommen. Außerdem sollte die kalte Luft aus dem Gebläse möglichst nicht direkt auf Körper oder Gesicht gerichtet werden. Es drohe sonst eine Bindehautentzündung, warnt der Tüv.

Sinnvoll sei der Einsatz einer Klimaanlage aber schon - denn laut einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen treten hitzebedingte Unkonzentriertheit oder verlangsamte Reaktionsfähigkeit ab Werten von 27 Grad Celsius im Auto auf.

Klimaanlage schon vor Fahrtende wieder ausschalten

Der Tüv Süd rät außerdem, vor dem Losfahren alle Fenster und Türen kurz zu öffnen und erst dann die Klimaanlage einzuschalten. Auf sehr kurzen Strecken sollte auf den Einsatz der Anlage verzichtet werden, da diese einige Zeit brauche, bis das Innere angenehm temperiert ist.

Bereits fünf bis zehn Minuten vor Fahrtende sollte die Klimaanlage dann wieder ausgeschaltet und nur noch das Gebläse genutzt werden. So könnten die vom Kondenswasser feuchten Bauteile trocknen. Dies beuge unangenehmen Gerüchen vor. Damit sich das Fahrzeug gar nicht erst stark aufheizt, sollten Autofahrer sich zum Parken ein schattiges Plätzchen suchen. Zusätzlichen Hitzeschutz können Sonnenschutzelemente für die Front-, Heck- und Seitenscheiben bieten. dpa

Auch interessant

Kommentare