Wer rast, der leidet

Polizei setzt Lamborghini fest – Besitzer „geht unter Tränen nach Hause“

Ein weißer Lamborghini Aventador mit geöffneten Türen steht hinter einem Polizeiauto.
+
Der weiße Lamborghini Aventador ist der Polizei ins Netz gegangen.

Da kullern einem Luxusauto-Besitzer die Tränen: Weil er sich auf der Straße asozial verhalten haben soll, beschlagnahmt die Polizei einfach seinen Lamborghini.

South Mimms (England) – Wer rast, muss auch mit den Konsequenzen rechnen: Diese kommen oft in Form von Polizeibeamten, die auf Temposünder im Verkehr aufmerksam werden, deren Verfolgung aufnehmen und Letzteren schließlich ein Bußgeld aufbrummen.
Besonders auffällig ist das Ganze dann, wenn es sich bei dem Raser um den Besitzer eines weißen Lamborghini Aventador (Neupreis bei uns: ab 335.785 Euro) handelt. 24auto.de enthüllt die komplette Geschichte hier.*

Angeblich soll der Fahrzeugbesitzer schon zweimal von den Beamten der Straßenverkehrs-Einheit „BCH Road Policing Unit“ gewarnt worden sein, dass er mit seinem fahrlässigen Verhalten andere Pkw-Fahrer verärgert hätte

Doch damit ist nun Schluss: Als der Lamborghini-Besitzer kürzlich frühmorgens zu einem Autotreffen in der Nähe des englischen Dorfes South Mimms gerast ist, hat ihn sich die Polizei vorgeknöpft.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare