Nur noch als Hybrid

Mercedes C-Klasse T-Modell im Test: Der neue Baby-Benz ist fast eine S-Klasse

Mercedes-Benz C 300 d T-Modell, fahrend
+
Die neue Mercedes C-Klasse T-Modell zeigt eine sportliche Front.

Auch wenn sich der Kosename Baby-Benz hartnäckig hält: Daimlers Mittelklasse ist ganz schön groß geworden. Eine erste Ausfahrt im Mercedes C 300 d T-Modell zeigt die Stärken und Schwächen.

Stuttgart – Der Schwabe hält gerne an Bewährtem fest. Umso mehr, wenn es sich um ein Brot-und-Butter-Auto handelt, mit dem der wichtigste Autobauer im Ländle viel Geld verdient: Rund 2,5 Millionen Autofahrer haben sich seit 2014 für die bisherige Mercedes C-Klasse entschieden. Mit einer Länge von 4,75 Metern ist auch der Nachfolger natürlich kein Baby der S-Klasse mehr. Eher der kleine Bruder. Um immerhin sechs Zentimeter hat das Modell zugelegt, davon kommen 2,5 Zentimeter beim Radstand an. Bevor wir uns hinters Lenkrad setzen, nehmen wir deshalb im Fond Platz und stellen beruhigt fest, dass selbst klaustrophobische Zeitgenossen auf der geräumigen Rückbank keinen Grund zur Klage mehr haben werden.

Unter der Haube geht ohne Elektrifizierung gar nichts mehr: Jedes Modell bietet entweder Plug-in-Hybrid (ab September) oder Mild-Hybrid als Ergänzung im Antriebsstrang. Wir sitzen im Mercedes C 300 d T-Modell, bei dem der 265 PS Vierzylinderdieselmotor mit einer 48-Volt-Hybridisierung und einem integrierten Starter-Generator (ISG) ausgestattet ist, der 15 kW /20 PS und 200 Newtonmeter per Boost beisteuert. Der Verbrennungsmotor kommt mit seinem maximalen Drehmoment von 550 Newtonmetern mit dem 1.835 Kilogramm schweren Kombi gut zurecht. Die Extra-Elektro-PS helfen dabei, dass der Vortrieb im Zusammenspiel mit der hauseigenen Neungangautomatik möglichst geschmeidig abläuft. Also knackt die C-Klasse aus dem Stand in weniger als sechs Sekunden die 100-km/h-Marke und schafft maximal 250 km/h. Allerdings ist der Selbstzünder kein Leisetreter und meldet sich nachdrücklich zu Wort, sobald die Leistung schnell abgerufen wird. Den kompletten Fahrbericht lesen Sie auf 24auto.de*. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare