Mercedes CLS Facelift 2014

Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
1 von 8
Erleuchtung beim Mercedes CLS Facelift 2014.
Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
2 von 8
Highlight: Mercedes CLS Scheinwerfer mit Multibeam LED. Serienmäßig ist der Mercedes CLS und der Mercedes Shooting Brake mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgerüstet.
Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
3 von 8
Zum Knutschen: Zur Begrüßung leuchtet der Mercedes CLS blau.
Freistehendes acht Zoll Farbdisplay - 20,3 Zentimeter Bildschirmdiagonale
4 von 8
Im Cockpit spielt ein freistehendes acht Zoll (20,3 Zentimeter Bildschirmdiagonale) Farbdisplay die Hauptrolle. Neu ist auch das Dreispeichen-Sportlenkrad.
Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
5 von 8
Der Mercedes Shooting Brake 2014.
Die neue Mercedes-Benz CLS-Klasse 2014.
6 von 8
Die neue Mercedes-Benz CLS-Klasse 2014.
Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
7 von 8
Mercedes CLS Modell 2010.
Mercedes CLS Facelift 2014 Mercedes Shooting Brake
8 von 8
Mercedes CLS Vision.

Mercedes hat sein viertürige CLS Coupé sowie den CLS Shooting Brake überarbeitet. Was ist neu? Sehen Sie hier die ersten Fotos vom Luxus-Coupé.

Seit Anfang 2011 hat sich am Mercedes CLS nichts geändert. Bis jetzt. Nun stellt Mercedes seinen neuen Mercedes CLS und den Mercedes Shooting Brake vor. Das viertürige Coupé und sein Kombi-Bruder haben eine neue Front, aber das ist natürlich nicht alles. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft
Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft
Fahren E-Autos wirklich anders?
Fahren E-Autos wirklich anders?
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.