Seltener Klassiker

Mercedes-Flügeltürer zum Superpreis – wer genau hinschaut, sieht den Haken

Pkw mit geöffneten Flügeltüren, stehend
+
Ein SL 300 mit Flügeltüren. Oder etwa doch nicht?

Den legendären Mercedes SL 300 mit Flügeltüren gibt’s in Südafrika zum Schnäppchenpreis. Wer jetzt gleich losfliegen will, sollte erst mal das hier lesen.

Kapstadt (Südafrika) – Das Coupé Mercedes SL 300 mit seinen charakteristischen Flügeltüren gilt als Meilenstein der Automobilgeschichte: Von 1954 bis 1957 baute Mercedes-Benz* 1.400 Exemplare des „super-leichten“ Zweisitzers, der damals der schnellste Sportwagen* überhaupt war. Heute gilt er als einer der schönsten Klassiker – und als Wertanlage, denn gut erhaltene Exemplare werden für mindestens eine Million Euro gehandelt. Umso erstaunter dürften Autokenner sein, die zufällig beim Händler „Crossley & Webb“ im südafrikanischen Kapstadt vorbeischauen und dort einen neu glänzenden Flügeltürer vorfinden – zum Hammerpreis von umgerechnet 105.000 Euro. Zumal der „Gullwing Tribute“, wie der Händler das Modell nennt, sogar noch eine Aluminium-Karosserie besitzt, die eigentlich nur in der seltenen Renn-Ausführung zu finden ist.

Zu schön, um wahr zu sein? Tatsächlich bemerken Klassik-Kenner auf den ersten Blick, dass die Proportionen nicht so ganz hinhauen. Und auch die technischen Daten wecken Zweifel. Ein 3,2-Liter-V6-Motor mit Turbo, 350 britische Horsepower stark, also gut 354 PS, das passt nicht so ganz zu dem Klassiker. Denn unter der schönen Karosserie steckt die Technik eines Mercedes-Benz SLK 32 AMG von 2001. Den hat das Kapstädter Autohaus in fünf Jahren sorgfältiger Handarbeit aufgebaut – mit Hilfe eines 3D-Scans des Original-Flügeltürers. Alles zum irren Nachbau der Flügeltürer-Legende Mercedes SL 300 lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare