"Business unusual"

Der MINI Clubvan: Was für ein Lieferwagen!

+
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen.

München - MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen.

Der MINI Clubvan tritt die Nachfolge des 1960 präsentierten und bis 1986 angebotenen Morris Mini Van an. Schon damals war die für die Marke typische kreative Raumnutzung auch bei gewerblichen Nutzern gefragt. Der Clubvan überträgt dieses Konzept nun ins 21. Jahrhundert. Mehr Radstand führt auch bei ihm zu mehr Ladefläche, die zweiflügelige Hecktür dient als wichtigster Zugang zum Transportabteil. Mit zwei Sitzplätzen, fünf Türen und viel Stauraum im Heck ist das Gefährt für Transporte aller Art geeignet.

Viel Stauraum im stylischen Lieferwagen

Das Fahrzeug ist 3,961 Meter lang, 1,683 Meter breit und 1,426 Meter hoch. Durch den Verzicht auf Sitzplätze im Fond bietet der Lieferwagen maximales Transportvolumen. Der Stauraum misst 115 Zentimeter in der Länge und weist an seiner schmalsten Stelle direkt hinter der Hecköffnung noch eine Breite von 102 Zentimetern auf. Direkt hinter den Sitzen von Fahrer und Beifahrer ist ein fest mit der Karosserie verbundenes Trennelement installiert, das im unteren Bereich aus massivem Aluminium und im oberen aus einem Edelstahl-Gitter besteht. Es gewährleistet, dass im Laderaum untergebrachte Gegenstände auch bei besonders intensiven Bremsmanövern nicht zu den Insassen vordringen können. Darüber hinaus erleichtert es die vollständige Ausnutzung des 860 Liter großen Gepäckraums durch eine Beladung bis unter das Fahrzeugdach. Die maximale Zuladung des MINI Clubvan beträgt 500 Kilogramm.

Der MINI Clubvan: Was für ein Lieferwagen!

MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group
MINI, das steht für Fahrspaß in der Stadt mit viel Power und wenig Parkplatzsorgen. Jetzt gibt es den stylischen Flitzer auch als Lieferwagen. © BMW Group

Ebenso zweckmäßig wie stilvoll fällt die Auskleidung des ebenen Laderaumbodens mit Teppichmaterial aus. Sechs am Rand des Laderaums im Boden eingelassene Fixierösen bieten die Möglichkeit, Transportgüter unterschiedlicher Länge, Höhe und Breite gegen Verrutschen zu sichern. 12-Volt-Stromanschlüsse im Laderaum stellen die Energieversorgung für elektrisch betriebene Zusatzausrüstungen sicher.

Während der Fahrt und bei Zwischenstopps ist die Fracht im MINI Clubvan vor neugierigen Blicken geschützt. Dafür sorgen die versiegelten Scheiben der hinteren Seitenfenster in Kombination mit den getönten Scheiben für die Hecktüren. Für die Außenlackierung des MINI Clubvan stehen die Farben Pepper White und Ice Blue sowie Midnight Black metallic zur Auswahl.

Technische Daten, Ausstattung, Motorisierung

Alternativ zu den serienmäßigen 15 Zoll-Rädern werden als Sonderausstattung Leichtmetallfelgen in den Größen 15, 16 und 17 Zoll angeboten. Im Innenraum ist der MINI Clubvan serienmäßig mit Sitzen in der Stoffbezug-Ausführung Cosmos Carbon Black ausgestattet. Optional werden die Stoff-/Lederkombination Ray Carbon Black sowie die Varianten Leder Punch Carbon Black und Leder Lounge Carbon Black angeboten.

Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept

Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept
Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept hat nur zwei Sitzplätze, aber dafür fünf Türen und viel viel Platz. © Mini
Mini Clubvan Concept
Raumwunder: Auf der rechten Fahrzeugseite öffnet sich die Türe gegenläufig. © Mini
Mini Clubvan Concept
Am Heck sind die Türen seitlich angeschlagen. Das Clubvan Concept erinnert an den Morris Mini van aus den 60ern. © Mini
Mini Clubvan Concept
Hinter den beiden Sitzplätzen ist ein Trenngitter angebracht. © Mini
Mini Clubvan Concept
Sechs im Boden eingelassene Fixierösen bieten die Möglichkeit, Transportgüter unterschiedlicher Länge, Höhe und Breite mit Hilfe von Spanngurten gegen Verrutschen zu sichern. © Mini
Mini Clubvan Concept
Zwei Sitzplätze, zwei Türen für Fahrer und Beifahrer. Hinter den Sitzplätzen ist viel Platz zum Beladen. © Mini
Mini Clubvan Concept
Polycarbonatscheiben, die an der Außenseite in Wagenfarbe lackiert sind, und die stark getönten Scheiben der Hecktüren erschweren den Einblick in den Laderaum. © Mini
Das Mini Clubvan Concept feiert seine Weltpremiere 2012 in Genf. © Mini
Laut Hersteller. wäre ein Fahrzeug im Fuhrpark eines Modedesigners, Kunstgaleristen oder Event-Caterers im Stil des Mini Clubvan Concept folglich bestens aufgehoben. © Mini
Mini Clubvan Concept
Genf 2012: Das Mini Clubvan Concept © Mini

Den MINI Clubvan gibt es mit drei temperamentvollen Vierzylinder-Antrieben. Im MINI One Clubvan stehen 72 kW/98 PS bereit, der MINI Cooper Clubvan verfügt über einen 90 kW/122 PS starken Motor. Dritte Kraft im Team ist der 82 kW/112 PS starke Dieselantrieb des MINI Cooper D Clubvan. Sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt nur 3,9 Liter je 100 Kilometer, der entsprechende CO2-Wert beläuft sich auf 103 Gramm pro Kilometer. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Optional sind alle Modellvarianten des MINI Clubvan auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe erhältlich.

ole/MINI

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Darf ich mit offenem Kofferraum Autofahren?
Darf ich mit offenem Kofferraum Autofahren?
Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?
Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?
Entgegen der Fahrtrichtung parken - ist das erlaubt?
Entgegen der Fahrtrichtung parken - ist das erlaubt?
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze - mit diesen Hausmitteln

Kommentare