Der neue VW Passat 2010

Der neue VW Passat 2010
1 von 10
Der neue VW Passat 2010: Die siebte Passat-Generation präsentiert sich im neuem Design und mit sparsamen Motoren. Der Basispreis für die Limousine beginnt bei 24.425 Euro.
Der neue VW Passat 2010
2 von 10
Das Mittelklassemodell kommt im November zeitgleich als Limousine und Kombi zu den Händlern.
Der neue VW Passat 2010
3 von 10
Für den neuen VW Passat stehen zehn Motoren  von von 105 PS (77 kW)  bis 300 PS (220 kW) zur Auswahl. Der „kleinste" und doch drehmomentstarke Turbodiesel (1.6 TDI mit 105 PS und 250 Nm) verbraucht nur noch 4,2 Liter/100 km; das entspricht 109 g/km CO2.
Der neue VW Passat 2010
4 von 10
Downsizing und Technologien wie das Start-Stopp-System sorgen derweil auch im Bereich der Benziner für außergewöhnlich niedrige Verbrauchswerte. Wegweisend ist der 1.4 TSI (90 kW / 122 PS); er begnügt sich in der BlueMotion Technology-Version mit 5,8 Litern auf 100 km. Der entsprechende CO2-Wert liegt bei 138 g/km.
Der neue VW Passat 2010
5 von 10
LED-Rückleuchten am Heck.
Der neue VW Passat 2010
6 von 10
Sicherheitsfeatures: Das neue Modell besitzt eine automatischen City-Notbremsfunktion und einer ab Comfortline serienmäßigen Müdigkeitserkennung. Außerdem eine Notbremsfunktion bei Tempo 30, um Auffahrunfälle zu vermeiden.
Der neue VW Passat 2010
7 von 10
Infotainment und Parkassistent gehören zum Komfort dazu.
Der neue VW Passat 2010
8 von 10
Der neue VW Passat 2010

Volkswagen lüftet sein Geheimnis und feiert seinen neuen VW Passat 2010 auf dem Pariser Autosalon.

Auch interessant

Meistgesehen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.