Neuzulassungen: Welche Hersteller im Mai am meisten zulegten

+
Volkswagen-Autos sind begehrt

Brüssel - In der Europäischen Union sind die Autoverkäufe im Mai gestiegen. Dabei legten aber die Absätze bei den Herstellern sehr unterschiedlich zu.

Die Zahl der Neuzulassungen sei zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7,1 Prozent auf 1,21 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte der europäische Branchenverband ACEA am Freitag in Brüssel mit. Die meisten europäischen Märkte zeigten eine positive Entwicklung. Allen voran konnte Deutschland mit einem Plus von 22 Prozent aufwarten. Aber auch in Frankreich (plus 6,1 Prozent) und Italien (plus 3,6 Prozent) lief es besser als im Vorjahresmonat. Schlimm erwischte es hingegen Spanien mit einem deftigen Einbruch von 23,3 Prozent. Auch Großbritannien musste Rückgänge (minus 1,7 Prozent) hinnehmen.

Unter den deutschen Herstellern konnten Volkswagen (plus 18,3 Prozent) und Audi (plus 15,5 Prozent) zulegen. Insgesamt kam die VW-Gruppe auf einen Zuwachs von 15,8 Prozent. Auch bei den Premiumherstellern sah es gut aus: BMW steigerte die Neuzulassungen um 21,4 Prozent wie auch der Stuttgarter Konkurrent Daimler (plus 5,2). Dabei legten die Neuzulassungen beim Smart (plus 3,6 Prozent) weniger stark zu als bei der Marke Mercedes (plus 5,4 Prozent). Opel kam zusammen mit Vauxhall auf ein Plus von 18,4 Prozent. Insgesamt konnte der Mutterkonzern der Rüsselsheimer, General Motors, klar zulegen (plus 15,4 Prozent).

dpa

"Brummi-Branche brummt": Diese Überschriften wollen wir nie wieder lesen

Schuhindustrie mit Absatzproblemen © dpa
Schuhindustrie kommt nicht in Tritt © dpa
Rauchverbot steht auf der Kippe © dpa
Brummi-Branche brummt © dpa
Lufthansa fliegt in die Gewinnzone © 
Tesa klebt nicht an schwachen Ergebnissen © dpa
VW gibt Vollgas © dpa
Kraft verdaut Cadbury-Übernahme besser als gedacht © dpa
Lufthansa im Sinkflug © dpa
Schifffahrtsindustrie gerät in konjunkturelle Stromschnellen © dpa
Autobranche auf der Überholspur © dpa
Bergbaugewerkschaft spricht von Durchbruch © dpa
Märklin ist wieder auf dem Gleis © dpa
Zapfenstreich für die Wehrpflicht © dpa
Reifenhersteller wollen an Profil gewinnen © dpa
Pharmabranche sucht Rezepte für zukünftiges Wachstum © dpa
Bierbrauer vor langer Durststrecke © dpa
Katerstimmung in der Bierbranche © dpa
Merkel will keine Streithähne im Dioxinskandal © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen
H-Kennzeichen: Diese Vorteile bringt es und welche Autos es tragen dürfen
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz
Mit diesem einfachen Trick bringen Sie Ihre Felgen wieder auf Hochglanz

Kommentare