1. tz
  2. Auto

Nissan GT-R: Lkw braucht Hilfe im Schnee – Sportwagen zieht ihn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Kommentare

In Bosnien brauchte ein Lkw Hilfe dabei einen verschneiten Berg hochzufahren. Die bekam er auch: von einem Nissan GT-R.

Bosnien – Wenn die Temperaturen im Herbst zu sinken beginnen, wird es Zeit, auf Winterreifen zu wechseln. Immerhin kann es in den kalten Monaten glatt werden oder schneien. Mit Sommerreifen ist man dann aufgeschmissen. Doch auch mit Winterreifen geht es bei starkem Schneefall manchmal nicht weiter.

Insbesondere schwere Lkw haben dann auf steilen Routen Probleme und brauchen Hilfe, um auf den verschneiten Straßen vorwärtszukommen. So wurde beispielsweise ein Audi-Fahrer zum Star, weil er mit seinem A6 einen Tanklaster auf schneebedeckter und vereister Straße bergauf zog.

Nissan GT-R: Lkw braucht Hilfe im Schnee – Sportwagen zieht ihn

Dass sich diese Aufgabe nicht nur mit einem PS-starken Kombi mit Allradantrieb lösen lässt, hat der Instagram-Star Schaefchen mit seinem Nissan GT-R in Bosnien demonstriert, wie 24auto.de berichtet. Der Volvo FH habe Probleme gehabt, den Berg hochzukommen, daher wollte der Fahrer des japanischen Sportwagens ihm helfen. Das Video der Abschlepp-Aktion postete der Österreicher auf Instagram. (Schnee-Chaos: Lkw-Fahrer driftet über eisglatte Straße – er liefert Pakete wie ein Stuntman)

Ein Nissan GT-R und ein Lkw stehen im Schnee.
Dieser Nissan GT-R soll einen Lkw einen Berg hochgezogen haben. © Instagram (Schaefchen)

In dem Clip ist zu sehen, wie der Sportwagen den Volvo-Lkw mit einem gelben Gurt über die verschneite Straße zieht. Allerdings tut sich der Nissan sichtbar schwer damit den Lastwagen zu ziehen und rutscht beim Versuch, Traktion zu finden, umher. (Schnee-Chaos: VW Golf 3 schleppt Linienbus den Berg rauf – Golf-Fahrer wird zum Star)

Nissan GT-R: Sportwagen zieht Lkw – kommt aber ins Rutschen

Dennoch gelingt es dem Gespann gemeinsam den verschneiten Berg zu erklimmen. Die zusätzlichen Pferdestärken des Nissan GT-R haben dabei sicherlich nicht geschadet. Denn es handelte sich nicht um die reguläre Straßenversion des Sportwagens, sondern um ein Fahrzeug, das von Madisma Performance getunt wurde.

Entsprechend verfügt dieser GT-R über mehr Leistung und Drehmoment als die Serienversion. Ab Werk leistet der Sportwagen bis zu 600 PS. Madisma Performance steigert diesen Wert auf Wunsch auf 650, 850 oder sogar 1000 PS. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare