Nissan Note - Japaner mit frischem Design

Nissan Note - Japaner mit frischem Design
1 von 6
Nissan Note: Japaner geht mit frischem Design, Flexibilität und Sicherheitspaket auf Kundenfang
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
2 von 6
Großes Augenmerk wurde beim Note dem Thema Sicherheit gewidmet: Erstmals wird im Segment der Kleinwagen ein Sicherheitsnetz aus Tote-Winkel-Warner, Spurhalte-Assistent und Erkennung beweglicher Objekte gespannt.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
3 von 6
Modernes Cockpit mit guter Übersicht und Funktionalität.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
4 von 6
Kameras helfen beim Parken
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
5 von 6
Attraktivere Formensprache: Der Note bekam u. a. eine neue Seitenlinie und kleinere Heckleuchten.
Nissan Note - Japaner mit frischem Design
6 von 6
Ab Oktober buhlt der Wagen im B-Segment um die Gunst der Städter und tritt gegen Ford Fiesta und Co. an. Preislich geht’s los bei 13 990 Euro in der Basisausstattung Visia mit 80-PS-Ottomotor. Teuerstes Modell ist die Tekna-Variante mit 98-PS-Benziner und Automatik für 21.090 Euro.

Nissan Note - Japaner mit frischem Design

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Boliden-Ranking: Das sind die schnellsten Sportwagen der Welt
Boliden-Ranking: Das sind die schnellsten Sportwagen der Welt
Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen
Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen
Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt
Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt
Frühjahrskur fürs Auto - Zehn Tipps für den Saisonstart
Frühjahrskur fürs Auto - Zehn Tipps für den Saisonstart

Kommentare