Mehr Luxus: Die neuen Kastenwagen von Ford

+
Mehr Luxus: Der neue Ford Tourneo Custom

Kastenwagen mit mehr Komfort: Ford hat seinen Transit weiterentwickelt. Erstmals zeigen die Autobauer ihre leichten Nutzfahrzeuge auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20.-27.9.2012).

Mit zwei Modellen möchte Ford in dem Segment der leichten Nutzfahrzeuge punkten: Ford Tourneo Custom und Transit Custom. 

Der Ford Tourneo Custom steht als geräumiger Acht- und Neunsitzer mit zwei verschiedenen Radständen von 2.933 (kurz) oder 3.300 Millimetern (lang) zur Wahl. Die Außenlängen variieren entsprechend zwischen 4,97 und 5,34 Meter. Das Plus an Raumangebot kommt dabei einem noch großzügiger dimensionierten Gepäckabteil hinter der dritten Sitzreihe zugute. Zwei seitliche Schiebetüren inklusive Trittbretter zählen zur Serienausstattung des Tourneo Custom.

Ford Transit Custom und Tourneo Custom 

Ford Tourneo Custom
Ford will mit seinen neuen „Custom“-Modellen auch in Sachen Fahreigenschaften ein neues Kapitel in diesem Segment einläuten. Versprochen werden ähnlich hohe Dynamik und Agilität wie bei den Pkw-Modellen der Marke. Hier der Ford Tourneo Custom. © Ford
Ford Tourneo Custom
Der Ford Tourneo Custom steht als geräumiger Acht- und Neunsitzer mit zwei verschiedenen Radständen von 2.933 (kurz) oder 3.300 Millimetern (lang) zur Wahl. Die Außenlängen variieren entsprechend zwischen 4,97 und 5,34 Meter. © Ford
Ford Tourneo Custom
Hochwertige Materialien im Innenraum: Ford Tourneo Custom © Ford
Ford Tourneo Custom
Der neue Kastenwagen mit Komfort: Der Ford Transit Custom. © Ford
Ford Transit Custom
Der Transit Custom ist neben dem komfortablen Tourneo in drei weiteren Karosserievarianten erhältlich. © Ford
Ford Transit Custom
Viel Platz! © Ford
Ford Transit Custom
Sowohl Tourneo Custom als auch Transit Custom werden von der jüngsten Generation des 2,2-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesels von Ford angetrieben (Frontantrieb). Er steht in den drei Leistungsstufen 74 kW / 100 PS, 92 kW / 125 PS und 114 kW / 155 PS zur Verfügung. Standard sind 6-Gang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-System. © Ford

Der Transit Custom ist für Händler und Handwerker gedacht und in drei Karosserievarianten erhältlich. Der Kastenwagen verfügt über eine stählerne Trennwand zwischen Fahrerkabine und Laderaum (wahlweise mit oder ohne Sichtfenster und wahlweise mit oder ohne Durchladeklappe). Die Fahrerkabine ist mit zwei oder drei Sitzen verfügbar. Der Laderaum ist wahlweise über eine oder zwei seitliche Schiebetüren zugänglich, für das Heck sind wahlweise eine oben angeschlagene Heckkappe oder konventionelle Schwingtüren lieferbar.

Ford bietet für Transit und Tourneo ein umfangreiches Angebot an modernen Fahrer-Assistenz- und Sicherheitssystemen an. Dazu gehören das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Sync mit Notruf-Assistent sowie Fahrspur-Assistent und Müdigkeitswarner, Geschwindigkeitsbegrenzer und Rückfahrkamera.

ampnet/jri/ford

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Rettungsgasse gut vorbereiten
Rettungsgasse gut vorbereiten
Fahrradhelm alle fünf bis sechs Jahre austauschen
Fahrradhelm alle fünf bis sechs Jahre austauschen
Audi Q5 Sportback: Erlkönig in China fast ungetarnt erwischt
Audi Q5 Sportback: Erlkönig in China fast ungetarnt erwischt

Kommentare