Mehrheit dafür

Paris führt Tempo 30 auf den meisten Straßen ein – doch viele Autofahrer sind außer sich

In Paris gilt ab sofort Tempo 30 auf den meisten Straßen. (Symbolbild)
+
In Paris gilt ab sofort Tempo 30 auf den meisten Straßen. (Symbolbild)

Die Stadtverwaltung von Paris will die Verkehrssicherheit verbessern und den Klimaschutz vorantreiben. Deshalb gilt jetzt auf fast allen Straßen Tempo 30. Mit gemischtem Echo.

Paris – Auf 80 Prozent der Berliner Straßen gilt bereits Tempo 30. Andere europäische Großstädte sind ebenfalls dabei, die Höchstgeschwindigkeit innerorts zu reduzieren. Demnach darf auch in Madrid auf zweispurigen Straßen nur noch 30 km/h gefahren werden. Das gilt natürlich genauso für Touristen. Wer sich nicht daran hält, dem drohen saftige Bußgelder.
Jetzt gilt eine strikte Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gilt auch auf fast allen Straßen von Paris. 24auto.de enthüllt die ganze Geschichte hier.*

Die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo (62, Parti socialiste), löst damit ein Wahlkampfversprechen ein und will so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen, den Lärm reduzieren und ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Laut einer Umfrage befürwortet die Mehrheit (60 Prozent) der Pariser das Tempolimit innerorts, einige Verkehrsteilnehmer sehen die Maßnahme allerdings auch kritisch.

Sie finden es unverständlich und beklagen, dass es jetzt schon schwierig sei, in der französischen Hauptstadt voranzukommen. Mit Tempo 30 würde sich die Lage weiter verschlimmern.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare