Genehmigung erhalten?

Spanischer Peugeot-Fahrer will E-Auto laden – und baut sich kurzerhand kuriose Konstruktion

Ein weißer Peugeot lädt über einen selbst gebastelten Lade-Arm Strom.
+
Geniale Konstruktion? Ein Peugeot 3008 Plug-in-Hybrid lädt über einen selbst gebastelten Lade-Arm.

Ladestationen für Elektroautos sind hierzulande noch rar gesät. Das gilt wohl auch für Spanien. Da müssen sich deren Besitzer etwas Schlaues einfallen lassen.

Alicante (Spanien) – Immer wieder hört man von Elektroauto-Besitzern, die verzweifelt auf der Suche nach Lademöglichkeiten für ihre Stromer sind. Das ist auch noch immer einer der Gründe für viele E-Auto-Gegner, sich keines anzuschaffen. Die Angst davor ist groß, dass dem Wagen irgendwann auf der Strecke der Strom ausgeht und man damit liegen bleibt. Deshalb häufen sich die Berichte, in denen sich Besitzer von Elektro-Fahrzeugen kreative Einfälle überlegen, um ihr Auto laden zu können. Ein Beispiel aus dem spanischen Alicante macht jetzt im Netz die Runde.

Dort hat sich der Besitzer eines Peugeot 3008 Plug-in-Hybrid anders behelfen müssen und sich, weil er offenbar das Ladekabel nicht über den Gehsteig verlegen darf, eine kuriose Idee einfallen lassen. Das kuriose Bild, das auf der Social-Media-Plattform Reddit gepostet worden ist, sorgt dort gerade für mächtig Furore.

Da allerdings beim Laden das Kabel auf dem Gehsteig liegen würde, hat sich der Besitzer in seiner Not einen Lade-Arm aus einem Rohr gebastelt.
Die Lade-Konstruktion hat er dann quer über dem Bürgersteig installiert. Doch ob das überhaupt erlaubt ist, lesen Sie komplett auf 24auto.de*.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare