Gebrauchte Teilzeitstromer

Ratgeber: Welche gebrauchten Plug-in-Hybride sollte man kaufen?

Standaufnahme eines Hyundai Ioniq von schräg vorn
+
Der Hyundai Ioniq ist als Plug-in-Hybrid gebraucht ab rund 25.000 Euro zu haben.

Plug-in-Hybride erfreuen sich mehr denn je großer Beliebtheit. Mittlerweile ist die Auswahl an gebrauchten Modellen durchaus umfangreich. Wir haben uns in jedem Segment nach den PHEVs umgeschaut.  

Anfangs als Brückentechnologie betitelt, werden die Plug-in-Hybride immer beliebter. Zumal jetzt die Teilzeitstromer verstärkt auf den Gebrauchtwagenmarkt angekommen sind. Wer besonders genau auswählt, kann beim Kauf eines jungen Gebrauchten noch eine Förderung des Bundes einstreichen. Die Umwelt- beziehungsweise Innovationsprämie für einen gebrauchten Plug-in-Hybrid beträgt 3.750 Euro und kann beantragt werden, wenn beim Kauf des Autos kein Umweltbonus ausgeschüttet wurde. Allerdings gilt diese Regelung nur für die erwähnten jungen Gebrauchten, die frühestens am 5. November 2019 zugelassen wurde, nicht länger als zwölf Monate zugelassen sind und eine Laufleistung von maximal 15.000 Kilometer haben. Förderungswürdig sind PHEVs, die bis zu 50 g CO2 pro Kilometer ausstoßen oder eine Mindestreichweite von 40 Kilometer haben. Gebrauchte Plug-in-Hybride finden Sie in der Übersicht bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare