„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

Billiges Öl

Benzin und Diesel: Spritpreise rutschen weiter ab

Tanken macht derzeit zum Vergnügen. Die Spritpreise sind günstig wie schon lange nicht mehr.
+
Tanken macht derzeit zum Vergnügen. Die Spritpreise sind günstig wie schon lange nicht mehr.

Autofahrer haben zur Zeit an der Tankstelle kaum etwas zu meckern. Die Preise für Benzin und Diesel sind, laut ADAC, im erneut gesunken.  

Der Preis für einen Liter Super E10 fiel um 1,3 Cent und liegt demnach im bundesweiten Schnitt bei 1,416 Euro. Auch der Dieselpreis gab deutlich nach: Ein Liter kostet im Mittel 1,281 Euro – das sind 1,9 Cent weniger als vor Wochenfrist. Damit hat sich der Dieselpreis seit vergangener Woche dauerhaft unter der Marke von 1,30 Euro eingependelt.

Tanken zu Preisen vom Herbst 2010

Vor allem der anhaltend niedrige Ölpreis begünstigt den Preisrückgang bei Benzin und Diesel.

Der rapide Preisverfall ist Folge einer drastischen Überversorgung mit Rohöl. Experten sprechen von einem „Preiskrieg“, der von Saudi-Arabien gegen die USA geführt werde.

Leider schwächelt der Euro gegenüber dem US-Dollar, sonst könnten Benzin und Diesel noch günstiger sein.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Volvo XC60 AWD Mild-Hybrid im Alltagstest
Volvo XC60 AWD Mild-Hybrid im Alltagstest
VW Golf Sportsvan (seit 2013)
VW Golf Sportsvan (seit 2013)
Ab wann dürfen Kinder im Auto vorne sitzen?
Ab wann dürfen Kinder im Auto vorne sitzen?

Kommentare