Clever oder scheußlich?

Rost-Tarnung fürs neue Auto schützt vor Diebstahl 

+
Diese Rostlaube will bestimmt keiner klauen.

Ein nagelneuer Wagen macht einem Besitzer viel Freude, aber auch Sorgen. Denn auch Autodiebe haben ihre ganz besonderen Lieblinge. Zum Schutz gibt es teure Alarmsysteme oder eine clevere Tarnung.

Um Autos diebstahlsicher zu machen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da die Angst vor Langfingern bei einigen Besitzern besonders groß ist, haben viele Neuwagen schon ausgefallene Sicherheitssysteme an Bord. Die Techniken sind mittlerweile ziemlich ausgefeilt, aber meistens auch ganz schön teuer. Eine günstigere Idee hatte da ein VW-Bus-Besitzer: Er verwandelte seinen brandneuen VW T5 mit einer Klebefolie einfach in eine völlig abgerockte Rostlaube.

Damit die Tarnung authentisch wirkt, scheute die Firma Clyde’s Wraps in Glasgow keine Mühe. Die Folien sind maßangefertigt. Das Ergebnis ist ein Kunstwerk.

Und es dauerte wohl keine drei Tage bis die Polizei den auffälligen VW-Bus stoppte und sich nach dem Rost erkundigte. Auf ihrer Webseite weist Clyde’s Wraps darauf hin, dass es nicht verboten wäre, sein Auto mit verschiedenen Grafiken zu versehen, es aber andere irritieren könnte. 

Top 10: Die Lieblinge der Autodiebe

Top 10 der Autodiebe

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schneefall! Darf ich mit Sommerreifen jetzt überhaupt fahren?
Schneefall! Darf ich mit Sommerreifen jetzt überhaupt fahren?
Fünf Dinge, die jeder Diesel-Autofahrer wissen sollte
Fünf Dinge, die jeder Diesel-Autofahrer wissen sollte
Der Kampf um die Leihfahrrad-Kunden
Der Kampf um die Leihfahrrad-Kunden
Warum heißt der Katalysator "Drei-Wege-Kat"?
Warum heißt der Katalysator "Drei-Wege-Kat"?

Kommentare