Saisonales Fahrverbot in Südtirol

+
Im alten Fahrzeugschein kann man die Schadstoffklasse ermitteln: die letzten beiden Ziffern im ersten Feld oben links.

Vor einer Südtirol-Reise sollten Fahrer älterer Autos die Schadstoffklasse ihres Wagens überprüfen. Denn, in einigen Städten herrschen Fahrverbote und ein Ausflug in die Stadt kann teuer werden. 

In den Innenstädten von Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und einigen anderen Gemeinden gilt von November bis März zu bestimmten Tageszeiten ein Fahrverbot für Fahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 0 und Euro 1. Bei Verstößen drohe ein Bußgeld zwischen 75 und 155 Euro. Die Schadstoffklasse ihres Autos können Halter anhand einer Schlüsselnummer in den Zulassungspapieren ermitteln. Im alten Fahrzeugschein kennzeichnen dabei die letzten beiden Ziffern im ersten Feld oben links diese Einstufung, erläutert Arnulf Thiemel vom ADAC-Technikzentrum in Landsberg. Welche Klasse sich hinter der Kennung verbirgt, könne dann zum Beispiel beim Autohändler erfragt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Steht hier der schlechteste Parker Oberbayerns - oder gar Deutschlands?
Steht hier der schlechteste Parker Oberbayerns - oder gar Deutschlands?
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube
Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück

Kommentare