1. tz
  2. Auto

Schnee in Ford Bronco – die Ursache ist schnell gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Kommentare

Im Innenraum eines Ford Bronocs lag mehrere Zentimeter dick Schnee. Doch wie kam dieser dahin? Die Antwort auf diese Frage ist schnell gefunden.

Tuktoyaktuk (Kanada) – Die Liste der Ford-Modelle, die Kultstauts erlangt haben, ist lang. Auch der Ford Bronco hat dort einen Platz sicher. Entsprechend groß war auch der Andrang, als Ford ihn im vergangenen Jahr wieder auf den Markt brachte. Angeboten wird der Geländewagen – der optisch an den Ur-Bronco erinnert – sowohl mit Hard- als auch mit Softtop.

Doch die beiden Dachvarianten bereiten Ford ordentlich Kopfzerbrechen, so mussten die Hardtops bereits ausgetauscht werden und auch die Softtops könnten nun zum Problem werden, wie 24auto.de berichtet. Kürzlich hat ein kanadischer Bronco Besitzer Bilder auf Facebook hochgeladen, die die schneereichen Folgen eines Schneesturms in Tuktoyaktuk zeigen.

Schnee in Ford Bronco – die Ursache ist schnell gefunden

Während des Schneesturms stand der Ford Bronco mit geschlossenem Softtop in der Einfahrt. Als Tyrone Reddi wieder nach Hause kam, dürfte er seinen Augen nicht getraut haben. Der Innenraum des Geländewagens war komplett mit Schnee bedeckt – trotz des geschlossenen Verdecks. (Ford Bronco im Test: So fährt sich der Jeep-Wrangler-Herausforderer)

Der Innenraum eines Ford Bronco mit Schnee.
Der Innenraum des Bronco ist komplett mit Schnee bedeckt. © Facebook (Tyrone Raddi)

Doch wie kam der Schnee in den Innenraum des Ford Bronco, wenn dessen Verdeck geschlossen war? Hat Reddi es vielleicht doch vergessen oder hat es dem Blizzard schlicht nicht standhalten können. Immerhin erreichte der Sturm Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. (Ford Bronco: Extrem viel Frischluft durch diesen ungewöhnlichen Trick)

Schnee in Ford Bronco – Facebook-Video zeigt das ganze Ausmaß

Ein Hinweis, der ebenfalls dafür spricht, dass Reddi keine Schuld an dem Schnee im Innenraum des Bronco trifft, findet sich im Motorraum. Denn auch der Motor des Ford ist mit Schnee bedeckt, wie in einem Video auf Reddis-Facebook-Profil zusehen ist. (Ford: Bronco-Familie kommt als eigenständige Marke)

In diesem Video wird auch die Frage beantwortet, wie der Schnee in den Innenraum des Broncos kam. Beim Rundgang um den Geländewagen leuchtet eine Person mit einer Taschenlampe auf das Verdeck und das Licht scheint durch das Dach. „So kommt der Schnee rein, Leute“, stellte Raddi fest. Offenbar scheint das Softtop des Bronco solchen extremen Witterungsbedingungen nicht gewachsen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare