1. tz
  2. Auto

Stau-Prognose: Hier sollten Sie zum Ende der Pfingstferien mehr Zeit einplanen

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Pfingstreiseverkehr in Bayern
Die Pfingstferien in Bayern gehen zu Ende. Auch auf der A8 dürfte es am ersten Juni-Wochenende wieder voller werden. © Matthias Balk/dpa (Archibild)

Nicht nur in Bayern müssen Autofahrer zum Ende der Pfingstferien mit längeren Staus rechnen. Welche Autobahnen dem ADAC zufolge besonders stark betroffen sein dürften.

Der ADAC erwartet am langen ersten Juni-Wochenende regen Verkehr auf Deutschlands Straßen. In Bayern und Baden-Württemberg sei wegen des Endes der Pfingstferien mit vielen Urlaubsrückkehrern* zu rechnen, teilte der Automobilclub in München mit. In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland würden zudem viele den regionalen Feiertag Fronleichnam für ein verlängertes Wochenende mit Ausflügen und Kurzurlauben nutzen.

Lesen Sie zudem: Tricks beim Tanken: So können Sie als Autofahrer viel Geld sparen

Viel Verkehr am ersten Juniwochenende und an Fronleichnam erwartet

Deshalb sei bereits am Donnerstag mit viel Verkehr auf Autobahnen und Fernstraßen zu rechnen. Dass seit Kurzem Hotels und Ferienwohnungen wieder offen stünden, führe bundesweit zu mehr Reiseverkehr. Ab 4. Juni lässt auch Mecklenburg-Vorpommern wieder Urlauber aus anderen Bundesländern zu. Zudem haben vielerorts die Campingplätze wieder offen.

Staus und dichten Verkehr erwartet der ADAC vor allem auf Zufahrtsstraßen zu Alpen, Mittelgebirgen sowie Nord- und Ostseeküste.

Erhöhte Staugefahr besteht laut ADAC vor allem auf folgenden Strecken:

Lesen Sie zudem: Darum haben Tankdeckel zwei Kerben – kennen Sie auch den Trick?

„Besonders stauanfällig sind die Autobahnen im Umkreis der größeren Städte – hier sind auch viele Tagesausflügler unterwegs – sowie generell Autobahnabschnitte mit Baustellen“, heißt es zudem auf ADAC.de. (ahu) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Mit diesem Trick wird die Autoscheibe blitzschnell sauber

Auch interessant

Kommentare