Österreich und Slowenien

Stichtag für Maut-Vignetten: Lohnt sich das Jahres-Pickerl derzeit?

Fahrverbote in Tirol
+
Für viele Reisende lohnt sich eine Kurzzeitvignette.

Wer regelmäßig auf ausländischen Mautstraßen unterwegs ist, fährt mit einer Jahresvignette am günstigsten. Allerdings nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Die Jahresvignette ist in Österreich und Slowenien bald nicht mehr die günstigste Wahl für Autofahrer*. Laut ADAC lässt sich in diesen Ländern mit Kurzzeitvignetten ab August beziehungsweise September Geld sparen.

Mautgebühr: So viel kostet das Jahrespickerl in Österreich

In Österreich kostet das noch bis Januar gültige Jahres-Pickerl 92,50 Euro. Der Preis für eine Zweimonats-Vignette liegt bei 27,80 Euro; zwei davon reichen ab August bis Ende November. Ab 1. Dezember ist dann bereits die Jahresvignette 2022 erhältlich und gültig.

Die Jahresvignette in Österreich kann sich lohnen - es kommt auf den Zeitpunkt an.

Lesen Sie zudem: Maut- und Vignettenpflicht im Ausland: Achtung, diese Regeln gelten.

Lohnt sich eine Jahresvignette für Slowenien?

Eine ähnliche Rechnung ergibt auch für Slowenien Preisvorteile. Ab September kommen Autofahrer hier günstiger weg, wenn sie statt der Jahresvignette für 110 Euro drei Monatsaufkleber für je 30 Euro kaufen. Ab Dezember ist auch in Slowenien die Jahresvignette 2022 verfügbar und gültig. Elfriede Munsch/SP-X

Auch interessant: Urlaub mit Auto im Ausland: Was Sie zu Führerschein, Bußgeldern und Polizeikontrollen wissen sollten

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Beim Reifenkauf kann es sich lohnen, auf Vorjahresmodelle zurückzugreifen. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn
Beim Reifenkauf kann es sich lohnen, auf Vorjahresmodelle zurückzugreifen. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn © Sina Schuldt
Bei Smart Repair wird nur der wirklich betroffene Bereich bearbeitet. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Bei Smart Repair wird nur der wirklich betroffene Bereich bearbeitet. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Wer Weg zur Arbeit gemeinsam mit anderen pendelt, kann sich die Fahrkosten teilen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wer Weg zur Arbeit gemeinsam mit anderen pendelt, kann sich die Fahrkosten teilen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Die Spritpreise variieren im Tagesverlauf an den Tankstellen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Die Spritpreise variieren im Tagesverlauf an den Tankstellen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Wer sein Auto in unmittelbarer Nähe zum Flughafen abstellen muss, kann auf weiter entfernten Parkplätzen mit günstigeren Tarifen rechnen. Foto: Sina Schuldt/dpa-tmn
Wer sein Auto in unmittelbarer Nähe zum Flughafen abstellen muss, kann auf weiter entfernten Parkplätzen mit günstigeren Tarifen rechnen. Foto: Sina Schuldt/dpa-tmn © Sina Schuldt

Auch interessant

Kommentare