Höchstgeschwindigkeiten

Tempolimits in Österreich: So schnell dürfen Sie auf Autobahn, Landstraße & Co. fahren

Stau auf einer österreichischen Autobahn.
+
Je nach Gefährt gelten auf Österreichs Straßen unterschiedliche Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Ein kurzer Wochenend-Trip nach Österreich mit dem Auto oder Wohnwagen ist bei Deutschen sehr beliebt. Doch welche Geschwindigkeiten müssen eingehalten werden?

Ob mit dem Motorrad, Auto oder Wohnwagen: Österreich ist mit seinen Bergen und Landschaften – aber auch sehenswerten Städten – ein beliebtes Reiseziel der Deutschen. Wer mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, sollte sich aber bewusst sein, dass in anderen Ländern auch andere Sitten gelten können – bzw. andere Regeln. An welche Höchstgeschwindigkeiten Sie sich auf Österreichs Straßen halten müssen, erfahren Sie hier.

Höchstgeschwindigkeiten in Österreich: die Regeln für Motorräder, Pkw und Wohnwagen

Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) hat auf seiner Webseite die aktuellen erlaubten Höchstgeschwindigkeiten auf Österreichs Straßen zusammengefasst. Hier eine Übersicht:

Ortsgebiet FreilandstraßeAutostraßeAutobahn
Motorräder50 km/h 100 km/h 100 km/h \t130 km/h
Pkw bis 3,5 Tonnen50 km/h 100 km/h 100 km/h 130 km/h
Wohnmobil bis 3,5 Tonnen50 km/h 100 km/h 100 km/h 130 km/h
Wohnmobil bis 7,5 Tonnen50 km/h 70 km/h 80 km/h 80 km/h

Beachten Sie außerdem: Für Motorräder und Kfz bis 3,5 Tonnen gilt auf den Autobahnen Tauern-Autobahn (A10), Inntal-Autobahn (A12), Brenner-Autobahn (A13) und Rheintal-Autobahn (A14) von 22 bis 5 Uhr die Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h.

Auch interessant: Reisen mit Wohnmobil: Parken, Übernachten, Führerschein, Tempolimits – alle Infos.

Mit dem Auto in Österreich: Erlaubte Geschwindigkeiten mit Anhänger

Falls Sie auf Österreichs Straßen mit einem Anhänger unterwegs sind, gelten gesonderte Geschwindigkeitsbegrenzungen:

Ortsgebiet FreilandstraßeAutostraßeAutobahn
Pkw bis 3,5 Tonnen
... mit leichtem Anhänger (zulässiges Gesamtgewicht 750 kg)50 km/h 100 km/h 100 km/h 100 km/h
... mit schwerem Anhänger (höchste zulässige Gesamtmasse mit allen Anhängern, wenn die Summe der höchsten zulässigen Gesamtgewichte beider Fahrzeuge 3.500 kg nicht übersteigt (Klasse B))50 km/h80 km/h 100 km/h 100 km/h
... mit schwerem Anhänger ( höchste zulässige Gesamtmasse mit allen Anhängern, die entsprechend der Typengenehmigung für dieses Fahrzeug technisch zugelassen sind (Klasse BE))50 km/h70 km/h 80 km/h 80 km/h
Kraftwagen und Lkw über 3,5 Tonnen
... mit leichtem Anhänger 50 km/h 70 km/h 80 km/h 80 km/h
...mit schwerem Anhänger 50 km/h 70 km/h 80 km/h 80 km/h

Der ÖAMTC weist Autofahrer zudem darauf hin, dass die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten nur bei optimalen Verkehrsverhältnissen auszuschöpfen sind. Die Fahrtgeschwindigkeit muss je nach Straßen-, Verkehrs- und Sichtverhältnissen angepasst werden und je nach Eigenschaften des Fahrzeugs und der Ladung angepasst werden. (fk)

Lesen Sie auch: Wohnwagen: Diese Tempolimits gelten in Europa.

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone
1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone © ADAC Motorwelt
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken © ADAC Motorwelt
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln © ADAC Motorwelt
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren © ADAC Motorwelt
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten © ADAC Motorwelt
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken © ADAC Motorwelt
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen © ADAC Motorwelt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt © ADAC Motorwelt
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren © ADAC Motorwelt
10. Musik im Auto voll aufdrehen
10. Musik im Auto voll aufdrehen © ADAC Motorwelt
 © ADAC Motorwelt

Auch interessant

Kommentare