Während des G20-Gipfels

Unfassbar! Audi rauscht durch Demonstranten

Der G20-Gipfel sorgt für jede Menge Negativschlagzeilen - vor allem hinsichtlich der Ausschreitungen. Es gibt aber auch eine andere Seite, wie dieses Video zeigt. 

Die Bilder während des G20-Gipefels in Hamburg vom vergangenen Wochenende waren schockierend. Gewaltbereite Demonstranten sorgten für wahrlich hässliche und unglaubliche Szenen während des Treffens der globalen Politprominenz in der Hansestadt.

Video: Audi A8 rauscht durch Demonstranten hindurch

Zurecht werden die Protestanten kritisiert, die Steine geworfen, randaliert, Häuserwände beschmiert und Autos angezündet haben. Doch auch ein anderer Vorfall, der sich während des Gipfels ereignete, muss kritisch beurteilt werden. 

In dem knapp einmütigen Video von "Politikstube.com" sieht man, wie sich ein Audi A8 einer Gruppe von Menschen auf der Straße nähert und zunächst stehen bleibt. Dann jedoch verliert der Fahrer offensichtlich die Geduld.     

Vermutlich keine Konsequenzen für den Fahrer

Dieser tritt aufs Gas und rast ohne Rücksicht auf Verluste durch die Gruppe der Demonstranten hindurch. Obwohl niemand verletzt wurde, eine verantwortungslose Aktion ist das allemal. Auch wenn es sich mutmaßlich um sogenannte "linke Chaoten" handelt, wie Politikstube.com schreibt - das Recht, eine solche Barrikade einfach zu durchfahren und dabei Menschenleben auf Spiel zu setzen, hat niemand.  

Bei dem Fahrzeug soll es sich übrigens um ein Diplomatenfahrzeug handeln. Das mutmaßt das Onlineportal Business Insider aufgrund des Nummernschildes. Und zwar jenes des mexikanischen Botschafters in Deutschland, Alejandro Rivera Becerra. Als solcher genießt der Diplomat Immunität und kann höchstwahrscheinlich nicht für die Aktion belangt werden.   

Erst vor kurzem hatte es einen tragischen Vorfall gegeben, in den ein Diplomat verwickelt war. Ein Mann aus Saudi-Arabien hatte unachtsam die Tür seines Autos geöffnet, was folgenschwere Konsequenzen nach sich zog. 

Auch interessant: Was zahlt eigentlich die Versicherung bei Vandalismus und brennenden Autos?

mop

Dienstwagen: So werden Staatschefs chauffiert

Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
Audi A8 L W12 Security (Deutschland): Das 500 PS starke Luxusmodell der Kanzlerin hält dank spezieller Panzerung dem Beschuss mit Maschinengewehren, Handgranaten und Explosionen stand. © Audi
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
HongQi L5 (China): Die "Rote Fahne" kostet über 580.000 Euro - das teuerste jemals verkaufte chinesische Auto. © picture alliance / dpa
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
Lancia Flaminia 335 (Italien): Anlässlich des Besuchs von Königin Elisabeth II. im Jahr 1961 wurden insgesamt vier dieser Cabriolets gebaut. © Lancia
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
Citroën DS7 Crossback (Frankreich): Zwar kein offizielles Staatsfahrzeug, dafür aber mit Sonderausstattung. Für den neuen Präsidenten Emmanuel Macron bekam der Wagen ein spezielles Schiebedach spendiert. © Citroën / DS Automobiles 
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
Cadillac One "The Beast" (USA): Die gepanzerte Limousine von US-Präsident Donald Trump wiegt zwischen acht und neun Tonnen. Zudem verfügt das Fahrzeug über reichlich Extras zur Erhöhung der Sicherheit. © picture alliance / dpa
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
Mercedes-Benz Vito (Argentinien): Eher ungewöhnlich ist die Wahl des Vito (hier ein Beispielbild). Einfacher Grund dafür: Das vorige Fahrzeug von Präsident Mauricio Macri war von Demonstranten schwer beschädigt worden. © Daimler AG
Dienstwagen der Mächtigen: So sicher reisen Staatschefs
In der Infografik sehen Sie die Karossen nochmals im Überblick. © HAPPYCAR

Rubriklistenbild: © Screenshot/Vimeo/Politikstube.com

Auch interessant

Meistgelesen

Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?
Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?
Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten
Diese Kombinationen sind auf Ihrem Kennzeichen verboten
Tragisch: Das passierte einer Beifahrerin, die im Auto die Füße auf das Armaturenbrett legte
Tragisch: Das passierte einer Beifahrerin, die im Auto die Füße auf das Armaturenbrett legte
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen

Kommentare