Laut Innenminister Herrmann

Verkehrsstatistik Bayern: Weniger Tote und Verletzte

+
Autofahrer sind in diesem Jahr sicherer unterwegs auf bayrischen Straßen.

Gute Nachrichten: Auf Bayerns Straßen sind im ersten Halbjahr 2015 weniger Menschen ums Leben gekommen als im Vorjahreszeitraum.

268 Verkehrstote wurden registriert, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München mitteilte. Das entspreche einem Rückgang um gut zehn Prozent. Insgesamt verzeichnete die Polizei mehr als 180 000 Verkehrsunfälle, das sind knapp 2,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Rückläufig seien vor allem Fahrrad- und Motorradunfälle sowie Alkoholunfälle, sagte Herrmann. Auch auf Landstraßen sei es zu weniger Unfällen gekommen. 8400 Unfälle waren auf zu hohes Tempo zurückzuführen, was einem Plus von knapp 14 Prozent entspricht.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrrad individuell eindeutig kennzeichnen
Fahrrad individuell eindeutig kennzeichnen
Probleme beim Carsharing vermeiden
Probleme beim Carsharing vermeiden
Wenn Autofahrer aus der Übung kommen
Wenn Autofahrer aus der Übung kommen
Der Kampf um die Leihfahrrad-Kunden
Der Kampf um die Leihfahrrad-Kunden

Kommentare