Crashtests: Im Sicherheits-Labor von Volvo

Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
1 von 29
Volvo XC60 Modell 2009 Crashtest: Frontalkollision bei Tempo 56
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
2 von 29
Seitenaufprall-Test: Volvo C70 und Volvo XC90
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
3 von 29
Großversuch-Crashtest: Heckaufprall-Test bei Tempo 89.
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
4 von 29
Seitlich versetzter Frontalaufprall-Test. Über der Grube sind Kameras in elf Metern Höhe installiert, die die Crashtests von oben filmen.
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
5 von 29
Volvo XC60, Crashtest - Der Crash-Block des Labors wiegt 850 Tonnen.
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
6 von 29
Batteriesicherheit: Batteriesatz ohne Schaden nach einem Heckaufprall-Test
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
7 von 29
XC90 beim Überschlag-Test
Volvo beim Crashtest Crashtest-Labor Forschung
8 von 29
XC90 beim Überschlag-Test

Seit zehn Jahren unterhält Volvo eines der modernsten Crash-Zentren. Zum Geburtstag demonstrieren die Schweden ihre Sicherheitstechnik.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Der BMW X4 M40d im Autotest
Der BMW X4 M40d im Autotest
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.