LA Auto Show 2014

Über Stock und Stein: Volvo V60 Cross Country

Volvo V60 Cross Country
1 von 13
Für einen Ausflug auf Land ist der neue Volvo V60 Cross Country gedacht. 
Volvo V60 Cross Country
2 von 13
Der neue Volvo V60 Cross Country feiert auf der Los Angeles Auto Show (vom 21. bis 30. November 2014) Weltpremiere.
Volvo V60 Cross Country
3 von 13
Die Bodenfreiheit ist um 65 Millimeter höher als beim V60 und wächst damit auf 201 Millimeter.
Volvo V60 Cross Country
4 von 13
Unterfahrschutz an Front und Heck, Seitenschweller und verbreiterte Kotflügel verleihen dem V60 Cross Country ein muskulöses Erscheinungsbild.
Volvo V60 Cross Country
5 von 13
Der neue Volvo V60 Cross Country wird zunächst in Kanada und den USA eingeführt, zur Jahresmitte 2015 kommt das neue Modell nach Europa.
Volvo V60 Cross Country
6 von 13
Das Interieur ist ebenso edel wie aufgeräumt.
Volvo V60 Cross Country
7 von 13
Der neue Volvo V60 Cross Country.
Volvo V60 Cross Country
8 von 13
Der neue Volvo V60 Cross Country.

Robust, aber dynamisch: Der neue Volvo V60 Cross Country feiert auf der Los Angeles Auto Show (vom 21. bis 30. November 2014) Weltpremiere.

Der normale V60 ist schon mit 136 Millimeter Bodenfreiheit ausgestattet. Für den Offroad-Charakter legen die Schweden noch 65 Millimeter drauf.

Neben der erhöhten Bodenfreiheit verleihen Unterfahrschutz an Front und Heck, Seitenschweller und verbreiterte Kotflügel dem Volvo V60 Cross Country ein muskulöses Erscheinungsbild. 

Je nach Geschmack unterstreichen 18- oder 19-Zoll-Reifen mit einem extra hohen Profil den Land-Look. 

Im Innenraum ist der V60 Cross Country mit schwarzen Sportsitzen, die braune Kontrastnähte zieren ausgestattet.

Weiter Infos und Details zum V60 Cross Country sind bis jetzt noch unbekannt.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

In welche Richtung das Automatikgetriebe beim Auto geht
In welche Richtung das Automatikgetriebe beim Auto geht
Erlkönige im Abenteuer-Urlaub: So testen Autohersteller ihre Prototypen
Erlkönige im Abenteuer-Urlaub: So testen Autohersteller ihre Prototypen
Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives
Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives
Auswahl an Plug-in-Hybriden wächst rapide
Auswahl an Plug-in-Hybriden wächst rapide

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.