Hagelsaison

Vorsicht Beulen: Das sollten Sie bei Hagelschäden beachten

+
Mit der richtigen Versicherung müssen Sie sich keine Gedanken um Hagelschäden machen.

Wer sein Auto bei einem Hagelsturm nicht rechtzeitig unterstellen kann, muss mit Schäden rechnen. Wir erklären Ihnen, was Sie über Hagelschäden wissen sollten.

In einem Moment scheint noch die Sonne, im nächsten prasselt ein fieser Hagelschauer auf Ihr Auto. Wenn Sie nicht rechtzeitig Unterschlupf finden konnten, beginnt der Ärger erst richtig. Denn Hagelschäden sind nicht gnädig mit Ihrem Auto.

Laut Dekra hätten Hagel und Sturm allein im Jahr 2016 Kaskoschäden in Höhe von 615 Millionen Euro an Autos in Deutschland angerichtet. Was Sie nach einem Hagelschaden beachten und erledigen müssen, erklären wir Ihnen.

Welche Versicherung zahlt bei Hagelschaden?

Haben Sie für Ihr Auto eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen, sind Hagelschäden in vollem Umfang gedeckt. Eine Haftpflichtversicherung reicht dafür nicht aus.

Melden Sie Hagelschäden sofort

Hat Ihr Auto unter einem Hagelsturm gelitten, sollten Sie den Schaden unverzüglich Ihrem Versicherer melden. Dies können Sie in der Regel telefonisch, per Brief, Fax oder E-Mail erledigen. Geben Sie dabei Tag, Uhrzeit und Ort des Hagelschlages an.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Auto richtig abmelden.

Dokumentieren Sie den Hagelschaden

Die Dekra empfiehlt, dass Sie das Ausmaß des Schadens möglichst unmittelbar nach dem Hagelschlag durch Fotos dokumentieren. Dafür reicht auch Ihr Smartphone. Dies kann bei später aufgeworfenen Fragen zum Schadenbild von Vorteil sein.

Beachten Sie die Schadenminderungspflicht

Kommt es zu einem Hagelschlag, sind Sie verpflichtet, alles zu tun, um den Schaden gering zu halten. Eine eingeschlagene Scheibe müssen Sie zum Beispiel abdecken, damit das Fahrzeug nicht mehr als unvermeidbar durch nachfolgenden Regen beschädigt wird. Wenn Sie dieser Pflicht nicht nachkommen, kann die Versicherung ihre Leistung kürzen.

Reparieren Sie Hagelschäden erst nach Rücksprache

Wichtig auch: Vor einer Reparatur Ihres Autos müssen Sie die Freigabe Ihrer Versicherung einholen, sonst laufen Sie Gefahr, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Auch für eine "Notreparatur" benötigen Sie die Deckungszusage Ihres Versicherers. Meistens schaltet die Versicherung vorher einen Gutachter ein, der den Schaden ermittelt und den Reparaturweg festlegt.

Auch interessant: Unwetter – Wer zahlt bei Schäden am Auto?

Reparatur oder Bares?

Ihnen steht frei, ob Sie Ihr Auto reparieren oder sich die Schadenssumme auszahlen lassen. Bei einer Auszahlung wird aber im Falle eines späteren zweiten Hagelschadens der bereits regulierte Erstschaden abgezogen.

Der Beweis über eine etwaige Reparatur oder Teilreparatur müssen Sie selbst führen. Prüfen Sie bei einer Reparatur, ob Ihr Vertrag eine Werkstattbindung vorsieht; das heißt, dass Sie Ihr Auto in einer Werkstatt instand setzen müssen, die von der Versicherung benannt wird.

Geben Sie Hagelschäden beim Verkauf an

Verkaufen Sie Ihr Auto, müssen Sie dem Käufer von früheren Hagelschäden berichten. Ansonsten darf der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

Erfahren Sie hier, wofür das "E" auf Kennzeichen steht.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.  © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.  © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.  © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.  © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst.  © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.  © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.  © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.  © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.  © 
Hundemann oder Alien?  © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.  © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.  © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.  © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.  © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum.  © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus.  © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen.  © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.  © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt.  © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.   © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.     © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.  © Polizei

Auch interessant

Meistgelesen

Gelbe Autos: Woher der Blütenstaub kommt und wie Sie ihn loswerden
Gelbe Autos: Woher der Blütenstaub kommt und wie Sie ihn loswerden
Völlig verrückt: Mann mietet Einkaufszentrum für sein Auto
Völlig verrückt: Mann mietet Einkaufszentrum für sein Auto
Saftige Strafe: Aldi-Kundin erhält Knöllchen in Höhe von 280 Euro
Saftige Strafe: Aldi-Kundin erhält Knöllchen in Höhe von 280 Euro
19-Jähriger verwandelt Lamborghini Huracán in pinkes "Einhorn" - so sieht er jetzt aus
19-Jähriger verwandelt Lamborghini Huracán in pinkes "Einhorn" - so sieht er jetzt aus

Kommentare