VW Up! Lite – Stadtflitzer der Zukunft 

VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
1 von 10
VW Up! Lite - Sparsam in die Zukunft: Das 695 Kilo leichte Fahrzeug beschleunigt in 12,5 Sekunden auf Tempo 100, fährt auf Wunsch ein bis zwei Kilometer rein elektrisch und verbraucht im Schnitt nur 2,44 l/100 km Diesel.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
2 von 10
Der Kleinwagen mit dem respektablen Heck erreicht beinahe das Format des aktuellen Polo.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
3 von 10
Mit einer Antriebskonzeption aus TDI (Turbodiesel), Elektromotor und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) sowie bester Aerodynamik (cw-Wert: 0,237) drückt Volkswagen die CO2-Emissionen auf sensationelle 65 g/km.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
4 von 10
Das Prachtexemplar ist 3,84 Meter lang, 1,40 Meter hoch und 1,60 Meter breit.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
5 von 10
Up! Lite tritt futuristisch, frech und formal eigenständig auf.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
6 von 10
Die Bedienung der Fahrzeugeinstellungen (u.a. Lüftung, Internet, Telefon, MP3, Video, Telefon, Bordrechner, Radio) erfolgt zentral über einen intuitiv bedienbaren Touchscreen mit Bewegungssensorik.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
7 von 10
Fahrer- und Beifahrersitz gleichen bei der Längseinstellung automatisch die Sitzhöhe an.
VW Up! Lite - Studie Kleinwagen VW
8 von 10
Die Rückbanklehne wird zum Umklappen einfach durch das Wegklappen der hinteren Kopfstützen entriegelt („Easy Switch").

Die VW-Studie Up! Lite ist die Idee vom neuen Kleinwagen und für VW das Spiegelbild der Zukunft. Der Wagen verbracht auf 100 Kilometer nach VW-Angaben gerade einmal 2,44 Liter Sprit.

Auch interessant

Meistgesehen

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Kommentare