Zweckentfremdetes Auto

Frau bemerkt komischen Geruch im Auto und entdeckt geheimes Versteck im Motorraum

+
Ein wahres Paradies für Eichhörnchen ist dieser Motorraum.

Der Winter naht und viele Tiere beginnen mit der Einlagerung von Futter. So auch ein Eichhörnchen in den USA. Sein Versteck ist aber alles andere als clever.

Wer sein Auto im Freien parkt, sollte regelmäßig einen Blick unter die Haube werfen. Dies musste eine Frau in den USA auf ungewöhnliche Weise lernen. Als sie mit ihrem Auto unterwegs war, hatte sie einen Brandgeruch und komische Geräusche wahrgenommen.

Sammelwütige Eichhörnchen horten 200 Nüsse im Auto

Sie informierte sofort ihren Mann, der ihr riet, die Motorhaube zu öffnen. Sie traute ihren Augen nicht, als sie jede Menge Gras und Walnüsse entdeckte. Offenbar hatte ein sehr hungriges Eichhörnchen den Motorraum als geheimes Nussversteck gewählt.

Auf Facebook teilte der Mann ein Foto des Eichhörnchenvorrats. Über 200 Walnüsse musste der Amerikaner aus dem Auto angeln. Dafür habe er rund eine Stunde gebraucht. Nach der groben Reinigung konnte das Fahrzeug noch in die nächste Werkstatt gefahren werden.

Lesen Sie auch: Diese Mittel helfen wirklich gegen Marder im Auto.

Eichhörnchen hinterlassen keine bleibenden Schäden am Auto

Dort entdeckten die Mechaniker noch mehr Nüsse unterhalb des Motors, wie der US-Fernsehsender CBS Pittsburgh berichtete. Bleibende Schäden haben die fleißigen Eichhörnchen nicht hinterlassen, dafür dürften sie den beiden Autobesitzern noch lange im Gedächtnis bleiben.

Die Nüsse fanden die Nager praktischerweise im Garten der Besitzer. Dort wächst ein Walnussbaum und der Mann wunderte sich schon, wo die ganzen heruntergefallenen Nüsse abgeblieben sind. Der Amerikaner verdächtigte die Eichhörnchen zudem, die Benzinleitung seines Pickups angenagt zu haben.

Damit in Zukunft keine Nüsse mehr im Auto landen, habe das Ehepaar beantragt, dass der Walnussbaum entfernt werde, schreibt CBS Pittsburgh weiter. Damit verlieren die Eichhörnchen nicht nur ihr mobiles Versteck, sondern auch gleich noch ihre bevorzugte Nahrungsquelle.

Auch interessant: Acht km/h zu viel kosten Mann am Ende über 30.000 Euro.

anb

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz).  © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Auch interessant

Meistgelesen

So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Scheibe am Morgen gefroren? Auf diese Weise dürfen Sie sie keinesfalls enteisen
Scheibe am Morgen gefroren? Auf diese Weise dürfen Sie sie keinesfalls enteisen
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist
Sie wollen die Kfz-Versicherung wechseln? 2019 gilt eine andere Kündigungsfrist

Kommentare