Leuchtstern am Innenspiegel?

Weihnachtlicher Autoschmuck darf nicht blinken

+
Weihnachtsdeko im Auto ist schön und gut - der Schmuck darf aber weder leuchten noch die Sicht einschränken. Foto: Christoph Walter/dpa-tmn

Bei einem steht der Weihnachtsmann auf dem Armaturenbrett, bei einer anderen hängt ein Stern vom Innenspiegel herab. Auch im Auto darf es weihnachtlich aussehen. Doch es gibt Grenzen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Besinnlichkeit im Straßenverkehr: Mancher Autofahrer möchte sein Fahrzeug weihnachtlich dekorieren. Das ist erlaubt, allerdings gibt es Grenzen. Der Schmuck darf weder blinken noch leuchten, erklärt die Sachverständigen-Organisation Dekra.

Denn dies stört die Sicht des Fahrers und lenkt andere Verkehrsteilnehmer möglicherweise ab. Das Lichtverbot gilt für innen und außen. Bei Verstößen droht mindestens ein Bußgeld.

Ansonsten gilt: Schmuck sollte nicht den Blick einschränken. Das betrifft etwa weihnachtliche Anhänger am Innenspiegel. Klar ist auch, dass die Dekoration sicher befestigt werden muss, damit sie bei einem starken Bremsmanöver nicht zum gefährlichen Geschoss wird.

Dekra-Mitteilung

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung zu Beleuchtung (§ 49a)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Eiskalt erwischt: Das wird für Autofahrer im Winter teuer
Eiskalt erwischt: Das wird für Autofahrer im Winter teuer
Warum werden im Fernsehen die Nummernschilder verpixelt?
Warum werden im Fernsehen die Nummernschilder verpixelt?
Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich
Das bedeuten die Zahlencodes auf Diplomatenkennzeichen wirklich

Kommentare