Wer fährt am weitesten?

So weit pendeln die Deutschen zur Arbeit

+
Im Schnitt pendeln Menschen, die auf dem Land wohnen, 19 Kilometer zur Arbeit.

München - Millionen deutscher Arbeitgeber, die auf dem Land wohnen, pendeln täglich zur Arbeit. In welchem Bundesland am weitesten gefahren wird:

Wer in Deutschland auf dem Land lebt, muss im Durchschnitt 19 Kilometer zu seinem Arbeitsplatz zurücklegen. Am weitesten pendeln die Brandenburger, die einen Arbeitsweg von durchschnittlich 25 Kilometern haben, wie das Bundeslandwirtschaftsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte. 20 Kilometer oder mehr müssen demnach auch die Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz im Schnitt zurücklegen. Dagegen ist der durchschnittliche Arbeitsweg in großen Städten wie Hamburg oder Berlin nur elf Kilometer lang.

Auf dem Land pendeln den Angaben zufolge mehr als 40 Prozent der Beschäftigten über Kreisgrenzen hinweg zur Arbeit. Dabei müsse allerdings die unterschiedliche Größe der Landkreise beachtet werden, teilte das Ministerium mit. In den Ballungszentren liege die Quote bei etwa einem Drittel.

Das Ministerium stützt seine Angaben auf Daten der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung aus den Jahren 2009 und 2011.

AFP

auch interessant

Meistgelesen

60 Jahre „Blitzer“: Ein Blick ins Münchner Polizei-Archiv
60 Jahre „Blitzer“: Ein Blick ins Münchner Polizei-Archiv
60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte
60 Jahre Radarfalle! Eine ungeliebte Erfolgsgeschichte
Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?
Seat Ateca: Wie schlägt sich der Südländer im Schnee?
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare