Simona de Clerk

Simona de Clerk

Simona de Clerk ist Redaktionsleitung der Special-Interest-Ressorts von IPPEN.MEDIA. Als echtes Münchner Kindl hegt sie eine langjährige Liebe zur bayerischen Landeshauptstadt. Doch neben dieser Beziehung, pflegt sie noch eine zweite Liebschaft: mit der italienischen Hauptstadt Rom, wo ihre Familie verwurzelt ist und sie ein Semester ihres Germanistik- und Soziologie-Studiums verbracht hat.

Mit jahrelanger Erfahrung in den Bereichen Redaktion, Content Marketing und PR fühlt sie sich in ihrer aktuellen Position als Redaktionsleitung der Special-Interest-Ressorts genau richtig: die Waage zwischen Online-Journalismus und Vermarktung, zwischen Kreativität und Strategie zu halten.

Mit Ressorts wie Reise, Genuss oder Games ist sie da, wo sie hingehört. Reisen gehört zu ihrer großen Leidenschaft: Nachdem sie bereits zahlreiche Städte und Länder Europas, den USA, Afrika und Südamerika bereist hat, ist ihre nächste Traum-Destination Asien – vor allem aber Japan.

Doch auch Zuhause sind ihre Interessen vielseitig: Ob nähen, malen, kochen, backen oder schreiben – je kreativer, desto besser! Daneben sind Filme, Serien und Games ihre Leidenschaft. Mit Super Nintendo und Nintendo64 aufgewachsen, widmet sie sich heute in ihrer Freizeit vor allem Playstation-Games, vorneweg „The Witcher“, „Last Of Us“ oder „God Of War“.

Zuletzt verfasste Artikel:

Bei diesem Marmorkuchen-Rezept läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen

Bei diesem Marmorkuchen-Rezept läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen

Kuchenbacken leicht gemacht: Backen Sie doch mal wieder einen leckeren Marmorkuchen. Das perfekte Rezept dafür finden Sie hier.
Bei diesem Marmorkuchen-Rezept läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen
Nudelwasser ins Spülbecken? Darum sollten Sie das besser nicht tun

Nudelwasser ins Spülbecken? Darum sollten Sie das besser nicht tun

Wenn Sie Nudeln kochen, vergessen Sie eines nicht mehr: Schütten Sie das Nudelwasser nie einfach in den Abfluss. Wir verraten Ihnen, wieso.
Nudelwasser ins Spülbecken? Darum sollten Sie das besser nicht tun