Fahrschüler stand angeblich vor Prüfung

18-Jähriger rammt Fahrschulauto - Drei Schwerverletzte

1 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
2 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
3 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
4 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
5 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.
6 von 6
Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

St. Georgen - Am Samstagvormittag ist es zwischen St. Georgen und Traunreut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 18-Jähriger rammte ein Fahrschulauto. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

Am Samstagvormittag hat es zwischen St. Georgen und Traunreut heftig gekracht. Auf nasser Fahrbahn hat ein 18-Jähriger kurz hinter der Fußgängerampel die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kam ins Schleudern und drehte sich um die eigene Achse.

Auf der Gegenfahrbahn kam eine Traunreuter Fahrschule mit einem Audi Q3 entgegen. Der Fahrschüler, der angeblich seine letzte Fahrstunde vor der Prüfung hatte, und sein Fahrlehrer hatten keine Chance auszuweichen. Frontal prallten die beiden Autos gegeneinander. Dabei sind alle drei Beteiligten schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt worden. Die Feuerwehr aus Stein/Traun wurde hinzugerufen, da man zunächst von einer eingeklemmten Person ausging. Das war nicht der Fall.

Die Verletzten sind mit Krankenwagen und einem Rettungshubschrauber in die Krankenhäuser Traunstein und Trostberg eingeliefert.

mm

Auch interessant

Meistgesehen

Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94

Kommentare