Mit 1,8 Promille am Steuer

19-Jährige stirbt: Autofahrer verurteilt

+
Der Mann, der damals den tödlichen Unfall veruracht hat, wurde jetzt verurteilt.

Traunstein/Mühldorf - Ein damals 35 Jahre alter Autofahrer hat mit etwa 1,8 Promille Alkohol im Blut einen tödlichen Unfall verursacht. Jetzt wurde er verurteilt.

Am Nachmittag des 29. Oktober 2011 gegen 17.05 Uhr hat der Mann zwischen Mühldorf und Niederbergkirchen einen Verkehrsunfall mit schrecklichen Folgen verursacht. Er fuhr vor einer Kuppe auf einer kleinen Gemeindeverbindungsstraße unangemessen schnell und fast gänzlich auf der Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende, an dem anschließenden Frontalcrash völlig schuldlose 19-jährige Daihatsu-Fahrerin konnte dem BMW mit Anhänger nicht mehr ausweichen. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt, erlitt ein Polytrauma und verstarb noch am Unglücksort. Ihr 23-jähriger Beifahrer kam schwer verletzt in eine Klinik. Der inzwischen 37 Jahre alte Unfallverursacher zog letzte Woche seine Berufung zum Landgericht Traunstein gegen das Ersturteil des Amtsgerichts Mühldorf zurück, ebenso anschließend die Staatsanwaltschaft Traunstein. Damit wurde die Strafe rechtskräftig. Der Mann muss für eineinhalb Jahre ins Gefängnis. Frühestens in einem Jahr kann er wieder eine Fahrerlaubnis beantragen.

Das Amtsgericht hatte den 37-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf am 23. August 2012 der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung und der fahrlässigen Gefährdung des Straßenverkehrs für schuldig befunden. Den Führerschein hatte ihm die Polizei schon unmittelbar an der Unfallstelle - einem Waldstück zwischen Oberhofen und Bach - abgenommen. Drei Feuerwehren aus Niederbergkirchen, Oberhofen und Mühldorf-Mössling waren damals an der für drei Stunden gesperrten Straße im Einsatz. Die Angehörigen der 19-jährigen Verstorbenen und des verletzten 23-jährigen Beifahrers mussten von Kriseninterventionsteams betreut werden. Der BMW-Fahrer war als einziger unverletzt geblieben, stand jedoch sichtlich unter Alkoholeinfluss. Die Blutentnahme über eine Stunde nach dem folgenschweren Unfall ergab immer noch 1,78 Promille. kd

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Ungewöhnlicher Protest: Zombie-Walk vor H&M
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück
Tödliches Überholmanöver in Rosenheim: Angeklagter erhält Führerschein zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion