Von Angler entdeckt

19-Jähriger im Happinger See ertrunken

Rosenheim - Ein Angler hat am Montagabend am Happinger See eine grausige Entdeckung gemacht: Er sah einen leblosen Körper im Wasser treiben. Die Feuerwehr barg den Toten. 

Wie die Polizei berichtet, entdeckte der Angler am Nordufer des Happinger Sees am Montagabend im Wasser einen leblosen Körper. Helfer der Feuerwehr Rosenheim, die zufällig ganz in der Nähe waren, bargen den Toten kurz darauf, etwa gegen 19.40 Uhr. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen. 

Am Dienstag wurde der Toten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Rechtsmedizinischen Institut in München obduziert. dabei kam heraus, dass der junge Mann, ein 19-jähriger Asylbewerber, ertrunken ist. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich für die Ermittler nicht.

Der Tote wohnte in einer Asylbewerberunterkunft in Rosenheim, er soll Nichtschwimmer gewesen sein. 

Auch interessant

Meistgelesen

Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte bei Autounfall
Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte bei Autounfall
Toter Mann im Weßlinger See von Ehefrau identifiziert
Toter Mann im Weßlinger See von Ehefrau identifiziert
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 
SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 

Kommentare