Tot in der Wohnung

21-Jähriger soll Mutter erstochen haben

Regensburg - Die Regensburger Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der seine Mutter erstochen haben soll. Die 56-Jährige wurde am Montagabend tot in ihrer Wohnung entdeckt.

Zuvor hatte der Sohn die Rettungsdienste alarmiert und erklärt, er habe seine Mutter verletzt in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Der Mann war der Polizei bereits wegen wiederholter Drogendelikte bekannt. Die Ermittler stellten bei ihm ein Messer sicher - die mutmaßliche Tatwaffe. Der Verdächtige werde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Hoch „Brigitta“ bringt klirrende Kälte nach Bayern
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare