Tot in der Wohnung

21-Jähriger soll Mutter erstochen haben

Regensburg - Die Regensburger Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der seine Mutter erstochen haben soll. Die 56-Jährige wurde am Montagabend tot in ihrer Wohnung entdeckt.

Zuvor hatte der Sohn die Rettungsdienste alarmiert und erklärt, er habe seine Mutter verletzt in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Der Mann war der Polizei bereits wegen wiederholter Drogendelikte bekannt. Die Ermittler stellten bei ihm ein Messer sicher - die mutmaßliche Tatwaffe. Der Verdächtige werde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare