Defekt einer Fräsmaschine

Folgen unklar: 2500 Liter Kühlflüssigkeit ins Grundwasser gelaufen

Salzweg - Der Defekt einer Fräsmaschine führte dazu, dass in Salzweg Kühlflüssigkeit ins Grundwasser und auch einen Fischweiher gelangte. Über die möglichen Folgen ist noch nichts bekannt.

Wegen eines technischen Defekts sind 2500 Liter Kühlflüssigkeit aus einer Fräsmaschine in Salzweg (Landkreis Passau) ausgelaufen und unter anderem ins Grundwasser gesickert. Ein Teil floss auch in einen Fischweiher, zwei Regenrückhaltebecken und einen Zulauf der Ilz. Um eine Verunreinigung des Donau-Zuflusses zu vermeiden, richtete die Feuerwehr eine Ölsperre ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Das Schadensausmaß für die Umwelt sei noch nicht bekannt. Menschen wurden nicht gefährdet. Die angesammelte Flüssigkeit in den Rückhaltebecken und im Weiher soll abgesaugt werden. Die Maschine war zum Zeitpunkt des Lecks am Wochenende außer Betrieb.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende

Kommentare