Glückliches Ende

Vermisster 30-Jähriger aus Kreuth wieder zuhause

+
Der vermisste 30-jährige aus Kreuth ist wieder zuhause.

Kreuth - Der 30-Jährige Manuel Obereder, der seit dem Morgen des 1. Mai vermisst wurde, ist wieder zuhause. Wie die Polizei am frühen Samstagmorgen mitteilte, wurde er in Gmund gefunden. Er wird jetzt medizinisch versorgt. 

Mit Hochdruck hatten die Beamten nach Manuel Obereder gesucht. Der 30-Jährige aus Kreuth wurde seit dem Morgen des 1. Mai vermisst, wie die Polizei Bad Wiessee am Freitagnachmittag mitgeteilt hatte. 

Zur Suche nach dem jungen Mann waren allen verfügbaren polizeilichen Mittel im Einsatz. Unter anderem ein Diensthundeführer, die Reiterstaffel aus Rosenheim sowie das Polizeiboot der PI Bad Wiessee. Trotzdem blieb die Suche zunächst ohne Erfolg, die Polizei entschloss sich deshalb zu einer Öffentlichkeitsfahndung.

Laut Handyortung hatte sich das Telefon des Vermissten zuletzt im Bereich westliches Tegernseer Tal, Rottach-Egern eingeloggt. Gegen 00.40 Uhr traf ihn dann eine Polizeistreife der PI Bad Wiessee in Gmund Seeglas unversehrt an, so die Mitteilung der Polizei. Der junge Mann war körperlich unversehrt und wurde in ärztliche Behandlung übergeben.   

MM/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Triathletin Julia Viellehner ist gestorben
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote Triathletin: So bewegend nehmen Weggefährten Abschied
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende

Kommentare