Photovoltaik und zwei Traktoren zerstört

300.000 Euro Schaden bei Stadelbrand in Rennertshofen

Rennertshofen - Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Sonntag bei Rennertshofen ein Stadel ab. Verletzt wurde niemand - das Familienpony konnte der Besitzer gerade noch retten. 

Einen Schaden von rund 300.000 Euro verursachte ein Stadelbrand am Sonntagabend bei Rennertshofen (Kreis Neuburg-Schrobenhausen). Verletzt wurde dabei aber niemand. 

Warum das landwirtschaftliche Anwesen in Flammen aufging, ist bislang nicht geklärt. Der Geschädigte, ein 57-Jähriger Lagerist, rief gegen 18.30 Uhr die Feuerwehr, ehe im Stadel das Familienpony befreite. 

Wie die Kriminalpolizei Ingolstadt berichtet, konnte die angerückte Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Zweifamilienhaus verhindern, für Stadel und Garagenbau kam jedoch jede Hilfe zu spät. Beide Gebäude brannten vollständig aus. Zudem fielen den Flammen eine Photovoltaik-Anlage, zwei Traktoren sowie landwirtschaftliche Gerätschaften zum Opfer. 

Mit den Ermittlungen zur Brandursache ist die Kriminalpolizei Ingolstadt betraut. Diese nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08 41 / 9 34 30 entgegen.  

hb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wilde Kuh hinterlässt Spur der Verwüstung in Gemeinde - Polizeihubschrauber verfolgt sie - Showdown
Wilde Kuh hinterlässt Spur der Verwüstung in Gemeinde - Polizeihubschrauber verfolgt sie - Showdown
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt
McDonald‘s: Schuss vor Restaurant eskalierte - ein Mann verletzt

Kommentare