65-Jähriger rast in Stau: Frau (31) stirbt

Günzburg - Bei einem folgenschweren Auffahrunfall auf der Autobahn A8 Ausburg-Ulm ist am Sonntag eine 31-jährige Autofahrerin aus Augsburg ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, raste ein 65-Jähriger mit hohem Tempo auf einen kleinwagen, der wegen stockenden Verkehrs vor einer Baustelle abgebremst hatte. Die Fahrerin des durch die Gegend geschleuderten Kompaktautos erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der mutmaßliche Unfallverursacher, der nach Vermutung der Polizei den ins Stocken geratenen Verkehr zu spät erkannt hatte, kam dagegen mit dem Schrecken davon.

Nach Polizeierkenntnissen war der aus dem Landkreis Ulm stammende 65-Jährige mit seiner Limousine mit Tempo 180 auf die Baustelle zugerast, vor der lediglich 100 Stundenkilometern erlaubt sind. Der von dem 65-Jährigen gerammte Kleinwagen stieß zunächst gegen die linke Betonmauer, bevor er sich überschlug und dabei ein mit einem Ehepaar besetztes Motorrad touchierte. Schließlich stieß das Auto in das Heck eines mit drei Personen besetzten Wagens. Die wichtige Ost-West-Autobahn blieb wegen des Unfalls am Sonntag für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare