Wohnheim evakuiert

35-Jähriger stirbt bei Nürnberger Zimmerbrand

Nürnberg - Ein 35-Jähriger ist bei einem Brand in Nürnberg gestorben. Zwar konnten die Einsatzkräfte den Mann noch aus dem brennenden Zimmer retten, doch die Hilfe kam zu spät.

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilten, brach am frühen Donnerstagmorgen in einem Wohnheim im Stadtteil Eibach ein Feuer aus. Die Feuerwehr konnte den bewusstlosen 35-Jährigen noch aus dem brennenden Zimmer retten, Wiederbelebungsversuche im Treppenhaus scheiterten jedoch.

Rund 60 Bewohner mussten das Haus verlassen. Sie wurden vorübergehend in einem naheliegenden Pfarrsaal untergebracht. Das Wohnheim dient als Unterkunft für Monteure und Arbeiter. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 30 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion