Bub (4) stürzt sechs Meter tief - Nur leicht verletzt

Wielenbach - Was für ein Glückskind! Eine fast Fünfjähriger hat einen schlimmen Sturz aus dem Fenster relativ glimpflich überstanden. Es passierte beim Trampolinspringen ...

Er erlitt bei dem Fall aus dem zweiten Stock nur Prellungen und einem Schlüsselbeinbruch. Es passierte am Samstagabend: Der Bub besitzt ein Trampolin. Um von dem Gerät richtig nach oben katapultiert zu werden, hat es sich der Kleine angewöhnt, von der Couch aufs Trampolin zu springen. Diesmal aber wollte er aber noch eine Station vorschalten: Er kletterte aufs Fensterbrett, um von dort auf die Couch zu hüpfen. Doch das mit Fliegengitter versehene Fenster war offen, was der Bub nicht wahrgenommen hatte.

Das Kind versuchte noch, sich am Fliegengitter abzustützen. Doch es gab nach, der Bub stürzte rücklings aus dem Fenster und knallte nach sechs Metern auf den Beton auf. Zunächst befürchtete man schwerste Verletzungen: Er kam mit dem Heli in die Klinik. „Von dort kam die erlösende Entwarnung“, so die Polizei.

Der Kleine habe sich nur Prellungen und den Bruch zugezogen. Er werde wohl vollständig genesen. Sicher ist: Trampolinspringen im Zimmer ist erst einmal verboten.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare