Mikrowelle löst Feuer aus

59-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Schweinfurt - Polizisten haben in einem Schweinfurter Mehrfamilienhaus nach einem Brand die Leiche eines 59-jährigen Bewohners entdeckt.

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass das Feuer von einer Mikrowelle ausgelöst worden sein könnte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ehefrau des Wohnungsinhabers hatte am Vorabend die Polizei alarmiert, weil sie sich Sorgen um ihren getrennt lebenden Mann machte. Die Beamten ließen daraufhin von der Feuerwehr die Wohnungstür öffnen. Die Zimmer waren verrußt, der Zimmerbrand war jedoch bereits wieder erloschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare