Schädel-Hirn-Trauma

71-Jähriger wird von Tram erfasst und schwer verletzt

München - Nach dem Missachten einer roten Ampel ist ein Mann in München von einer Tram erfasst und schwer verletzt worden.

Der 71-Jährige hatte am Mittwochabend die Straße überqueren wollen, dabei aber eine von rechts kommende Straßenbahn übersehen, wie die Polizei berichtete. Durch die Kollision wurde der Mann nach vorne geschleudert und prallte gegen einen Oberleitungsmasten. Er erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und multiple Prellungen, die Fahrerin der Trambahn einen Schock. Sie hatte zwar noch eine Schnellbremsung eingeleitet, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die etwa 50 Fahrgäste blieben unverletzt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare