Jede Hilfe kam zu spät

Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

+
Ein Bergsteiger ist am Watzmann nahe Schönau am Königssee im Kreis Berchtesgadener Land ums Leben gekommen.

Schönau am Königssee - Ein Bergsteiger ist am Watzmann nahe Schönau am Königssee im Kreis Berchtesgadener Land ums Leben gekommen.

Der 74-Jährige rutschte nach Polizeiangaben am Freitag an einer schmalen Stelle aus und stürzte über steiles Gelände etwa zehn Meter tief. Er wurde schwer am Kopf verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Der Mann war mit einer Gruppe von Bergsteigern auf einem Fußweg nahe der Wallfahrtskapelle St. Bartholomä am Beginn der Watzmann-Ostwand unterwegs.

Wiederbelebungsversuche von Ersthelfern und der Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ blieben erfolglos.

Erst am Donnerstag waren zwei Bergsteiger in den Alpen gestorben - einer von ihnen ebenfalls an der Ostwand des Watzmanns.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion