In Österreich

82-jähriger Oberbayer tot aus Inn geborgen

Kiefersfelden - Ein Mann aus Kiefersfelden an der deutsch-österreichischen Grenze ist in Tirol tot aus dem Inn geborgen worden. Der Mann wurde nach einer Wanderung als vermisst gemeldet.

Ein Mann aus Kiefersfelden an der deutsch-österreichischen Grenze ist in Tirol tot aus dem Inn geborgen worden. Wie die Polizei in Rosenheim mitteilte, war der 82 Jahre alte Mann am Samstagmittag nicht mehr von einer Wanderung zurückgekehrt. Seine Ehefrau hatte ihn daraufhin vermisst gemeldet. Eine Fahndung der Polizei hatte zunächst keinen Erfolg gebracht. Am Sonntagmittag wurde an der Inn-Staustufe bei Kufstein in Österreich eine Leiche im Wasser entdeckt und geborgen. Die Frau identifizierte den Toten zweifelsfrei als ihren Mann. Die Todesursache war zunächst unklar. „Ich gehe nicht von einem Gewaltverbrechen aus“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Ein Unfall war nicht auszuschließen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Junger Motorradfahrer (17) stirbt bei Unfall
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Die letzten Musikkapellen ohne Frauen – und das wollen die Männer nicht ändern
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden
Ehepaar stirbt bei Brand in Einfamilienhaus - Sohn kann gerettet werden

Kommentare