Druckwelle und Stichflamme

Gasverpuffung: Mann (83) schwer verletzt

Würzburg - Die Druckwelle zersprengte Glasscheiben und setzte eine Küche in Brand: Bei einer Gasverpuffung in einem Würzburger Wohnhaus ist ein 83 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Wodurch die gefährliche Druckwelle und die Stichflamme am Freitagmorgen in der Küche des Mannes ausgelöst wurden, war zunächst unklar. Der 83-Jährige habe schwere Verbrennungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zudem seien Fensterscheiben zersprungen und der Dachstuhl des Reihenhauses von der Druckwelle leicht angehoben worden. Die 42-jährige Tochter des Mannes erlitt einen Schock. Aus Sicherheitsgründen wurden die Nachbarhäuser evakuiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare